Ricotta-Kuchen

Zutaten für den Teig:

  • 350 g Mehl
  • ½ TL Backpulver
  • 200 g Butter
  • 100 g Zucker
  • 1 Ei
  • etwas Abrieb von einer (Bio-) Zitrone

Das Backpulver mit Mehl vermischen und kleine Flocken Butter dazugeben. Das Ei trennen. Zucker, Eigelb und Zitronenabrieb mit dem Mehl mischen und den Teig circa 20 Minuten ruhen lassen. Danach den Teig in ein etwas größeres und ein kleineres Stück aufteilen. Das größere ausrollen und in eine Springform legen (28 cm Durchmesser). Circa 10 Minuten bei 200 Grad vorbacken und kurz abkühlen lassen.

Zutaten für die Füllung:

  • 4 Eiweiß
  • 200 g Zucker
  • 950 g Ricotta
  • Abrieb von 1 (Bio-) Zitrone
  • 1 Päckchen Vanille-Zucker
  • 100 g Rosinen

Das Eiweiß steif schlagen und langsam Zucker sowie Ricotta dazugeben. Zitronenabrieb und Vanille-Zucker unterrühren und zum Schluss die gewaschenen Rosinen (sie können auch vorher in etwas Rum eingelegt werden) hinzufügen.

Die Ricotta-Masse auf dem vorgebackenen Teig verteilen. Den zweiten Teig ausrollen und darauflegen. Bei 200 Grad nochmal circa 50 Minuten backen.

Den fertig gebackenen Kuchen etwas abkühlen lassen, mit Puderzucker bestreuen und nach Belieben zum Beispiel mit Pistazien sowie Feigen garnieren.

Die Ricotta-Torte verziert mit Minze und Feigen.

Koch/Köchin: Ruzica Boccardo

Letzter Sendetermin: 10.11.2017