Bratkartoffeln mit Bohnen und sauren Gurken

Zutaten (für 4 Personen):

Zwiebeln fein würfeln und knusprig anbraten. Kartoffeln (am besten vom Vortag) in Scheiben schneiden, dann in einer zweiten Pfanne langsam braten. Kartoffelscheiben hin und wieder vorsichtig wenden. Durch das Garen in zwei Pfannen werden sowohl Zwiebeln als auch die Bratkartoffeln optimal braun, da sie unterschiedlich lange brauchen.

Bohnen putzen. Wasser zum Kochen bringen, mit Salz und einer Prise Zucker würzen. Bohnen knapp bedeckt ins kochende Wasser legen, ein Sträußchen Bohnenkraut dazugeben. Bohnen circa 8 bis 10 Minuten kochen. Dann Abgießen.

Erst kurz vor Garende die Bratkartoffeln mit einer eigenen Mischung aus grobem Salz und Pfeffer aus der Mühle würzen. Kurz vor dem Servieren die Spiegeleier braten.

Zutaten für die eingelegten Gurken:

Gurken über Nacht in Salzlake einlegen. Anschließend abtrocknen und in einem ausgekochten Einmachglas aufschichten. Klein geschnittene Zwiebeln, Pimentkörner, Wacholderbeeren und Senfkörner dazugeben. Einen Zweig vom blühenden Dill obenauf legen. Nach Geschmack noch einige Himbeerblätter dazugeben.

Weißwein-Essig und Wasser aufsetzen. Mit 3 TL Salz und etwa 125 g Zucker würzen. Kurz erhitzen bis sich alles aufgelöst hat, etwas abkühlen lassen und zu den Gurken ins Glas geben. Glas luftdicht verschließen und 30 Minuten im Wasserbad bei ca 90 Grad ziehen lassen, nicht kochen. Dann herausnehmen und abkühlen lassen. Die eingelegten Gurken mindestens eine Woche ziehen lassen.

Letzter Sendetermin: 21.09.2017