Zutaten-Lexikon

Kategorie-Übersicht Kategorie: Gewürze

Schwarzer Pfeffer

Schwarzer Pfeffer © Kathrin Weber

Neben Salz darf er wohl in keinem Haushalt fehlen. Er wird meist einfach Pfeffer genannt und ist weltweit von allen Pfefferarten der in der Küche am häufigsten verwendete. Schwarzer Pfeffer wird aus den unreifen grünen bis fast reifen gelb-orangefarbenen Früchten gewonnen. Durch Trocknen werden diese runzlig und schwarz.

Pfeffer war einst Luxusartikel und diente auch zum Haltbarmachen von Lebensmitteln. Der Lampong-Pfeffer aus Südost-Sumatra und der südindische Malabar-Pfeffer gelten als bester schwarzer Pfeffer. Pfeffer sollte immer frisch gemahlen werden, denn er verliert schnell sein Aroma.

Die neuesten Rezepte mit der Zutat Schwarzer Pfeffer

Rezepttitel
Wildpastete
Dorsch im Bananenblatt auf Kürbispüree
Rehrückenmedaillons mit Steckrübengemüse
Pasta alla puttanesca
Bandnudeln mit Erbsen und Trüffel-Soße
Borschtsch mit Rindfleisch
Linguine mit Wiesen-Bärenklau-Soße
Tomaten-Cremesuppe mit Kräutertofu
Gemüsepfanne mit geräucherter Putenbrust
Ratatouille
Grillgemüse
Linsen-Moussaka
Mediterraner Brokkoli-Salat
Knusper-Schwein mit Süßkartoffeln
Erdbeeren mit Mascarpone und Krokant
Pfifferlinge mit Ziegenfrischkäse und Graupenbrot
Gemüse-Chips
Spargelsalat mit Erdbeer-Dressing
Konfierter Schweinenacken mit Pommes (Pulled-Pork-Burger)
Kohlrouladen mit Garnelen-Huhn-Füllung
Mehr Rezepte mit der Zutat