Stand: 29.03.2017 15:08 Uhr

Wohin mit alten Medikamenten?

Bild vergrößern
In vielen Haushalten findet sich ein bunter Mix abgelaufener Arzneimittel.

Ein Blick in den Arzneimittel-Schrank zeigt es: In vielen Haushalten liegen angebrochene Packungen und Fläschchen mit Medikamenten gegen längst überstandene Krankheiten. Ist auch noch das Mindesthaltbarkeitsdatum abgelaufen, wird es Zeit, die Pillen und Tropfen zu entsorgen. Doch wohin mit der Chemie? Apotheken sind nicht mehr verpflichtet, Medikamente zurückzunehmen - auch wenn es manche aus Kulanz noch tun. Eine allgemein gültige Alternative gibt es in Deutschland nicht, Kreise und Städte legen eigene Regeln fest. Ein Grundsatz gilt allerdings: Arzneimittel niemals in die Toilette oder ins Abwasser werfen!

Mancherorts in den Restmüll

Rote Tabletten in Verpackung. © dpa Fotograf: Frank Kleefeldt

Radio-Visite: Alte Medikamente - wohin damit?

NDR Info Radio-Visite

Für alte Medikamente wird je nach Region Entsorgung in Hausmüll oder Apotheke vorgeschrieben. Warum? Und was ist sinnvoll? Ein Beitrag aus der Radio-Visite von NDR Info.

5 bei 1 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Download

Viele Kommunen raten dazu, Medikamente mit dem Abfall in der Restmülltonne zu entsorgen. Das gilt etwa in Hamburg, Kiel, Rostock und im Landkreis Osnabrück. Dieser Weg gilt immer dann als sicher, wenn der Abfall verbrannt wird. Wirkstoffe werden dabei weitgehend vernichtet. Tropfen sollten in ihren Fläschchen bleiben, Tabletten in der Verpackung. In Zeitungspapier gewickelt können sie dann in die Mülltonne geworfen werden - möglichst unter anderen Müll, damit niemand die Medikamente wieder herausnimmt.

Sammelstellen nutzen

Anderes gilt etwa in Hannover. Dort wird Müll nicht verbrannt, sondern mechanisch-biologisch vorbehandelt und dann deponiert. Recyclinghöfe und Schadstoffmobile des Zweckverbandes Abfallwirtschaft nehmen Altmedikamente an. Auch im Landkreis Lüneburg gehören sie nicht in die Tonne, sondern sollten bei den Sammelstellen des Abfallentsorgers abgegeben werden. Einen Überblick, welche Regelung wo gilt, bietet die Website Arzneimittel-Entsorgung. Weitere Tipps zur Aufbewahrung von Medikamenten gibt es auf einer Seite des Bundesgesundheitsministeriums.

Weitere Informationen
mit Video

So nehmen Sie Medikamente richtig ein

Damit Arzneimittel richtig wirken können, ist die korrekte Einnahme wichtig. Sowohl Zeitpunkt und Dosierung als auch die Art der Einnahme spielen eine Rolle. mehr

Arzneimittel belasten niedersächsische Gewässer

In Niedersachsen werden die Gewässer zunehmend auch durch Arzneimittel belastet. Umweltminister Wenzel fordert ein Umdenken bei der Medikamentenzulassung. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR Info | Radio-Visite | 29.03.2017 | 09:20 Uhr

Mehr Ratgeber

06:03
02:53
04:05

Interview: Was tun bei Rückenschmerzen?

15.08.2017 20:15 Uhr
Visite