Stand: 13.10.2015 11:37 Uhr

Wie gesund ist grüner Tee?

Bild vergrößern
Grüner Tee beinhaltet besonders viele Polyphenole, die zu den Antioxidantien gehören.

Grüner Tee und seine konzentrierte Version, das Matcha-Pulver, stehen hoch im Kurs, denn sie sind reich an wertvollen Inhaltsstoffen und haben gleichzeitig ein geringes Allergiepotenzial. Aufpassen müssen jedoch Menschen, die Betablocker einnehmen: Substanzen in Grüntee und Grüntee-Extrakten können die Wirkung des Medikaments beeinträchtigen. Auch während einer Chemotherapie oder einer Krebsdiät ist Grüntee aus diesem Grund tabu.

Grüner Tee in weißen Tassen.

Natürlich gesund: Grüner Tee

Visite -

Grüner Tee ist sehr vielfältig: Jede Sorte des blass-grünen Getränks schmeckt anders. Außerdem enthalten die Blätter gesunde Inhaltsstoffe, die vor Krankheiten schützen können.

Grüne und schwarze Teeblätter vom gleichen Strauch

Jede Sorte des blass-grünen Getränks schmeckt anders, aber keine typisch nach Tee - dabei stammen sowohl grüne als auch schwarze Teeblätter vom gleichen Strauch. Entscheidend ist die Verarbeitung: Schwarzer Tee ist oxidiert, grüner Tee ist unoxidiert. Dadurch enthält grüner Tee besonders viele Polyphenole. Sie zählen zu den Antioxidantien, die freie Radikale in unserem Körper einfangen und uns so vor Krankheiten schützen können. So hat sich Grüntee in Studien im frühen Stadium von Prostatakrebs und gegen die chronisch-lymphatische Leukämie (CLL) als wirksam erwiesen. Studien ergaben auch, dass grüner Tee dem Magen gut tut, das Herz schützen und beim Abnehmen helfen kann, den Zuckerstoffwechsel positiv beeinflusst und im Einzelfall den Blutdruck verbessert.

Bio-Qualität kaufen

Wer das zurzeit beliebte Matcha (konzentriertes Pulver aus Grüntee-Blättern) ausprobiert, sollte genau wie bei normalem grünen Tee auf Bio-Qualität achten. Denn im Krankenhaus landen immer wieder Patienten mit Vergiftungserscheinungen. Im Glauben, sich etwas Gutes zu tun, haben sie sich mit Schwermetallen und Pestiziden aus belastetem Tee geschadet. Experten raten, öfter die Teemarke zu wechseln, um einer einseitigen Schadstoffbelastung zu entgehen.

Alternative zu Kaffee

Die Teeblätter für das Matcha-Pulver werden Anfang Mai per Hand gepflückt. Nach vielen weiteren Schritten werden alle Stängel und Äderchen aus den getrockneten Blättern entfernt und diese mit Granitsteinmühlen zu feinem Pulver gemahlen. All das macht Matcha-Tee recht teuer. Doch das Pulver ist reich an Teein, Theanin und Koffein. Diese Inhaltstoffe machen wach und fördern die Konzentration. In heißem Wasser aufgeschäumt, ist Matcha eine vollwertige Alternative zu Kaffee.

Videos
03:01 min

Grüner Tee: Im Handel und in Bio-Qualität kaufen

13.10.2015 20:15 Uhr
Visite

Wo sollte man grünen Tee kaufen? Wie vermeide ich die Gefahr einer Vergiftung? Teataster Henning Schmidt und Dr. Melanie Hümmelgen geben Tipps. Video (03:01 min)

Dazu enthält es Mineralstoffe wie Eisen, Zink und Kalzium, außerdem die Vitamine C, E und A. Zu rund einem Drittel besteht der kalorienarme Matcha-Tee aus Eiweiß (Proteinen). Die zudem reichlich enthaltenen sekundären Pflanzenstoffe wie Chlorophyll, Karotinoide und Katechine wirken antioxidativ und bewahren den Körper vor freien Radikalen, die zum Beispiel Krebs begünstigen. Matcha-Tee hat einen sehr hohen sogenannten ORAC-Wert (Oxygen Radical Absorption Capacity), der die antioxidative Kraft einer Pflanze misst. Außerdem hemmen die Pflanzenstoffe entzündliche Prozesse im Körper. Dieser Effekt könnte bei Multipler Sklerose oder der Alzheimer-Therapie nützlich sein.

Auch für die Haut eine Wohltat

Fazit: Auch wenn die meisten Gesundheitsversprechen wissenschaftlich noch nicht bewiesen sind, tut grüner Tee vielen Menschen gut. Und: Bleibt noch ein Rest in der Kanne, kann man den Tee als Gesichtswasser verwenden. Denn auch der Haut soll der grüne Tee gut tun.

Interviewpartner im Beitrag:

Dr. med. Melanie Hümmelgen
Leitende Ärztin der Kardiologischen Abteilung
RehaCentrum Hamburg
Martinistraße 66
20246 Hamburg
Tel. (040) 253 06 30
Internet: www.rehahamburg.de

Henning Schmidt
Teataster
HTS Hamburger Teespeicher GmbH
Schierenberg 74
22145 Hamburg
Tel. (040) 888 81 86, Fax (040) 88 88 18 89
Internet: www.teespeicher.de

Prof. em. Christian Steinberg
Department of Biology
Freshwater and Stress Ecology
Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät I, Institut für Biologie
Humboldt Universität Berlin
Späthstraße 80/81, 12437 Berlin
Internet: www2.hu-berlin.de/biologie/aquaoeko/?goto=people_more&link=1

Dieses Thema im Programm:

Visite | 13.10.2015 | 20:15 Uhr

Schwarzer Tee verlängert unser Leben

Neue Forschungen Bremer Wissenschaftler zeigen, dass schwarzer Tee gesund ist und sogar unsere Lebenserwartung steigern kann. Der Grund: Die Blätter enthalten Polyphenole. mehr