Stand: 13.10.2015 13:59 Uhr

Smooth Food: Ernährung bei Schluckbeschwerden

Bild vergrößern
Schluckstörungen können unterschiedliche Ursachen haben.

Bei vielen alten Menschen sind die am Schluckvorgang beteiligten Muskeln erschlafft und das Kauen fällt mit einem künstlichen Gebiss schwer. Sie nehmen immer mehr ab, weil sie fast gar nichts mehr zu sich nehmen. Das Essen einfach zu einem unansehnlichen Brei zu pürieren, fördert aber nicht gerade den Appetit. Smooth Food ist eine Lösung: Damit ist beispielsweise ein Hähnchenschenkel einfacher zu essen. Das Fleisch wird vom Knochen gelöst und im Mixer püriert. Dann wird es mit einem sogenannten Texturgeber zu einer homogenen Masse verrührt. Diese kommt in ein Silikonförmchen in Hähnchenschenkelform und wird zu einem steifen Schaum, der im Mund ohne Einsatz der Zähne wieder zerfällt. Vor dem Servieren wird der "Hähnchenschenkel" noch ein wenig flambiert, um eine möglichst echte Bräunung zu erzeugen. Das pürierte Essen ist dann vom Original kaum zu unterscheiden.

Eine Frau isst mit einem Löffel.

Wenn das Schlucken beim Essen schwerfällt

Visite -

Viele ältere Menschen haben Probleme mit dem Schlucken. Das Essen zu pürieren ist häufig keine Alternative, das Auge isst schließlich mit. Smooth Food kann eine Lösung sein.

5 bei 7 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Die Zubereitung von Smooth Food kostet deutlich mehr Zeit, als die zum Beispiel in Seniorenheimen oft übliche Breikost. Doch dafür gibt es mit dem weichen Essen zufriedenere Patienten, die mit Appetit und oft auch wieder eigenständig essen können.

Schlucken ist ein komplexer Prozess

Aber nicht nur ganz alte Menschen sind betroffen: Jeder fünfte Deutsche über 55 Jahren leidet unter Schluckstörungen (Dysphagie). Schlucken ist ein komplexer Prozess, an dem rund 50 Muskelpaare und sechs Hirnnerven beteiligt sind. Schluckstörungen haben unterschiedliche Ursachen, die per Endoskop erkannt werden können. Eine Endoskopie dauert eine halbe Stunde - dann wird anhand des Befundes eine passgenaue Therapie entwickelt. Das reicht von kleinen Tricks wie dem Neigen des Kopfes beim Schlucken, bis hin zu chirurgischen Eingriffen.

Die Dunkelziffer bei Schluckstörungen ist hoch. Dabei kann es lebensgefährlich sein, die Nahrung in den falschen Hals zu bekommen. Gerade ältere Menschen verschlucken sich häufig an Essen oder Flüssigkeiten. Doch das Verschluckte löst keinen Hustenreiz aus und kann auf Dauer schlimmstenfalls zu einer Lungenentzündung führen. Oftmals bleiben Schluckstörungen unbemerkt - auch in Pflegeheimen, mahnen Experten.

Smooth Food kann ein Therapiebaustein sein

Smooth Food ist nicht die alleinige Lösung der Schluckbeschwerden - aber bei vielen Patienten ein wichtiger Baustein der Therapie. Helfen kann es auch Patienten, bei denen nach einem Luftröhrenschnitt eine Kanüle im Hals verbleibt. Durch die Enge im Hals fällt es schwer, etwas Festes zu essen. Auch sie profitieren vom Smooth Food, das "richtig" schmeckt und sich nur auf der Zunge anders anfühlt.

Interviewpartner im Beitrag:

Dr. Christian Jacobsen
Geschäftsführer
WÄSuW GbR (Weiterbildende Ärzte/Innen für Seniorenheime, Schwerstpflege- und Wachkomabereiche)
Gartenstraße 19
27711 Osterholz-Scharmbeck
Internet: www.waesuw.de/aertze.html, www.jacobsen-pfau.de

Prof. Dr. phil. Kerstin Bilda
Vizepräsidentin Bereich Forschung
Leitung Studiengang Logopädie (Bachelor)
Hochschule für Gesundheit
Gesundheitscampus 6-8
44801 Bochum
Internet: www.hs-gesundheit.de

Tineke Greiner
Klinische Linguistin
Berufsgenossenschaftliches Universitätsklinikum Bergmannsheil
Universitätsklinikum der Ruhr-Universität Bochum
Bürkle-de-la-Camp-Platz 1
44789 Bochum
Internet: www.bergmannsheil.de/behandlungsspektrum/neurologie/neurologische-traumatologie-neurorehabilitation.html

Christa Wöhler
Heimleiterin
Senioren- und Pflegheim Haus am Barkhof
Am Barkhof 10
277711 Osterholz-Scharmbeck
Tel. (04791) 81 10
Internet:www.hausambarkhof.de/

Ute Wrodnig
Köchin
Senioren- und Pflegheim Haus am Barkhof
Am Barkhof 10
277711 Osterholz-Scharmbeck
Tel. (04791) 81 10
Internet: www.hausambarkhof.de/

Dieses Thema im Programm:

Visite | 13.10.2015 | 20:15 Uhr