Stand: 09.12.2014 15:42 Uhr  | Archiv

Schwarzer Tee verlängert unser Leben

Er ist heiß, aromatisch und hat die Macht uns aufzuwecken oder zu beruhigen - je nachdem, wie lange er zieht: schwarzer Tee. 26 Liter des aus Asien stammenden Getränks trinken die Menschen in Deutschland pro Kopf und Jahr.

 

Neue Forschungen Bremer Wissenschaftler zeigen, dass schwarzer Tee sehr gesund ist und sogar unsere Lebenserwartung steigern kann. Regelmäßige Teetrinker erkranken seltener an Osteoporose, Krebs- und Herz-Kreislauf-Erkrankungen als Menschen, die selten oder nie Tee trinken.

Blätter werden fermentiert

Bild vergrößern
Grüner Tee wird sofort getrocknet, die Blätter für schwarzen Tee fermentiert.

Schon vor rund 5.000 Jahren wurden in Asien Teepflanzen angebaut, aus denen grüner und schwarzer Tee gewonnen werden. Geerntet werden nur die oberen Blätter und die Knospe. Während grüner Tee sofort getrocknet wird, werden die Blätter für schwarzen Tee fermentiert. Das heißt, sie werden in einer Walze zerquetscht, damit mehr Sauerstoff an die Zellen gelangt.

Deshalb sei schwarzer Tee nicht so gesund wie grüner - hieß es früher. Doch das ist inzwischen widerlegt. Auch die schwarzen Blätter enthalten sogenannte Polyphenole. Während grüner Tee vor allem das Polyphenol Epigallocatechingallat enthält, ist es im schwarzen Tee Theaflavin-Digallat.

Polyphenole beeinflussen die Lebenserwartung

Beide Stoffe beeinflussen die Lebenserwartung menschlicher Zellen, indem sie Bindungen mit den Endstücken der Chromosomen, den sogenannten Telomeren, eingehen. Das Telomer ist so etwas wie eine Lebensuhr, die bestimmt, wann die Zelle stirbt. Wie eine Zündschnur werden Telomere bei jeder Zellteilung immer weiter verkürzt, bis sich die Zelle nicht mehr teilen kann und stirbt. Die Verbindung mit den Polyphenolen stabilisiert die Telomere, sodass sie nicht mehr so schnell verkürzt werden und sich die Zelle häufiger teilt. Und je häufiger sich die Zellen teilen, desto länger lebt der Organismus.

Interviewpartner im Beitrag:

Sandra Nicolai
Senior Tea Taster
J.T. Ronnefeldt KG
Jan-Weber-Straße 2
27726 Worpswede
Tel. (04792) 93 29 74

Prof. Dr. Nikolaus Kuhnert
Chemiker Jacobs University Bremen gGmbH
Campus Ring 1
28759 Bremen

Dieses Thema im Programm:

Visite | 09.12.2014 | 20:15 Uhr

Früchtetee: Wenig Frucht, viel Aroma

Es gibt sie in vielen Variationen: von Rhabarber bis Kiwi-Orange. Allerdings stecken in manchen Beutel-Tees oft ganz andere Früchte als die auf der Verpackung beworbenen. mehr

mit Video

Spethmann - Ein Leben für den Tee

1907 beginnt in Leer die Erfolggeschichte der Familie Spethmann. Aus dem Ein-Mann-Betrieb seines Großvaters baut Laurens Spethmann das größte Teeimperium Deutschlands auf. mehr