Welche Hüft-Prothese ist die richtige?

Bild vergrößern
Nicht jeder Knochen ist für jede Prothese geeignet.

Wenn die Entscheidung für einen künstlichen Gelenkersatz gefallen ist, stellt sich die Frage nach dem richtigen Prothesentyp. In Deutschland stehen über 200 verschiedene Prothesenmodelle zur Verfügung: Klassische Totalendoprothesen (TEP) mit einer im Becken fest verankerten künstlichen Hüftpfanne und einem künstlichen Hüftkopf mit langem oder kurzem Schaft, Metall- oder Keramikprothesen, Teilprothesen und kleine Kappen, die auf den Hüftkopf gesetzt werden.

Haltbarkeit ist begrenzt

Bei der Entscheidung für ein bestimmtes Prothesenmodell kommt es sowohl auf medizinische Aspekte als auch auf die persönliche Situation an. Nicht jeder Knochen ist für jede Prothese geeignet: Auch Anforderungen im Beruf und sportliche Ambitionen des Patienten beeinflussen die Prothesenwahl. Eine Prothese hält 15 bis 20 Jahre. Deshalb wird im Laufe des Lebens meistens ein Prothesenwechsel notwendig. Dafür schaffen knochensparende Modelle die besten Voraussetzungen: Die Kurzschaftprothese hat den Vorteil, dass bereits aussagekräftige Erfahrungswerte vorliegen. Sie kann zehn, 15 oder gar 20 Jahre halten und wird besonders schonend eingesetzt. Die Ärzte müssen nur einen kleinen Schnitt machen, sodass bei der Operation weniger Gewebe verletzt wird.

Für die Kappenprothese muss zwar noch weniger Knochen entfernt werden und die Funktion und Beweglichkeit des neuen Gelenks sind besser, dafür ist die Operation aufwendiger, erfordert einen größeren Schnitt und mehr Zeit. Außerdem fehlt es noch an Erkenntnissen, wie lange die Kappenprothese hält. Allgemein empfehlen Experten eher auf Prothesenmodelle zu setzen, mit denen es bereits große Erfahrungen gibt.

Verankerung mit oder ohne Zement?

Ob die Prothese einzementiert oder in zementfreier Technik eingesetzt wird, hängt von der Qualität des Knochens, dem Alter und der Beweglichkeit des Patienten ab.

Video
01:11 min

Künstliche Hüfte: Verankerung mit oder ohne Zement?

19.01.2010 20:15 Uhr
Visite

Bundesweit werden über 200 verschiedene Hüftimplantate angeboten. Aber nicht nur die Wahl des geeigneten Modells ist ausschlaggebend für eine lange Haltbarkeit, sondern auch die Art der Verankerung. Video (01:11 min)