Sendedatum: 08.01.2012 10:05 Uhr

Topfazaleen richtig pflegen

Topfazaleen gibt es in verschiedenen Farben, sie blühen von September bis April.

Topfazaleen (Rhododendron simsii) werden gern im Winter als blühender Zimmerschmuck verschenkt. Der beste Zeitpunkt für den Kauf ist, wenn die Blütenfarbe beim Aufblühen der ersten Knospen erkennbar ist. Die Pflanze sollte außerdem ein dichtes Blattwerk und viele Knospen haben. Ganz wichtig ist der richtige Standort: Azaleen fühlen sich an einem hellen Platz bei Temperaturen zwischen 12 und 18 Grad besonders wohl. Höhere Temperaturen verkürzen die Haltbarkeit der Blüten deutlich. Zug- und Heizungsluft sowie pralle Sonne unbedingt vermeiden.

Azaleen sind zwar durstige Pflanzen, vertragen aber keine Staunässe. Statt sie zu gießen, empfiehlt es sich deshalb, den Wurzelballen in Regenwasser zu tauchen. Außerdem benötigen die Pflanzen eine hohe Luftfeuchtigkeit, ein regelmäßiges Besprühen mit Wasser ist deshalb sinnvoll. Nach der Blüte regt ein leichter Rückschnitt den Austrieb an. Es folgt das Umtopfen in einen Topf, der im Durchmesser zwei Zentimeter größer ist. Azaleen benötigen eine spezielle, saure Rhododendronerde. Nach einer Ruhephase - ab Mai kann die Pflanze auch gut draußen stehen und sollte regelmäßig gewässert und gedüngt werden - bilden sich ab Herbst wieder Blüten.

Weitere Informationen

So bleibt Rhododendron kerngesund

Er zählt zu den beliebtesten Gartenpflanzen: Rhododendron. Was Standort und Pflege betrifft, ist die Pflanze mit den üppigen Blüten aber durchaus anspruchsvoll. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Schleswig-Holstein Natürlich | 08.01.2012 | 10:05 Uhr