Stand: 24.05.2017 11:36 Uhr

Süßkirsche im Sommer schneiden

Sie gehört zu den Rosengewächsen, wird bis zu 60 Jahre alt und trägt wunderbar süße Früchte: die Süßkirsche. Im Gegensatz zu den meisten anderen Obstbäumen, die im späten Winter geschnitten werden, empfiehlt sich bei der Süßkirsche ein Sommerschnitt. Zu diesem Zeitpunkt treibt der Baum weniger stark als im Frühling aus und wird deshalb nicht so groß - ideal für die Ernte. Diese beginnt meist Ende Juni und ist der richtige Zeitpunkt für den Rückschnitt, damit der Baum im Folgejahr wieder reichlich trägt.

So wird der Kirschbaum geschnitten

Saubere Schnitte nötig

Weitere Informationen

Die beste Handsäge für den Garten

Welches Modell sägt die Äste am besten: der gute alte Fuchsschwanz oder doch die Japansäge? mehr

Für den Rückschnitt benötigt man eine scharfe Handsäge, eine scharfe Rosenschere sowie ein scharfes Messer, um unpräzise Schnitte nacharbeiten zu können. So können Viren und Bakterien nicht so leicht in den Baum eindringen und ihn schwächen. Wichtig: Die Äste nicht zu tief abschneiden. Es sollen aber auch keine "Kleiderhaken" entstehen. Zwei bis drei Zentimeter sind ideal. Die Schnittkanten am besten etwas schräg schneiden, sodass Regenwasser besser ablaufen kann und nicht auf der Schnittwunde stehen bleibt. Am besten eignet sich ein leicht windiger, sonniger Tag. So trocknen die Wunden recht schnell ab.

Luft und Licht für neuen Fruchtansatz

Die Grundregel beim Schneiden: lieber ein paar große Schnitte statt vieler kleiner. Kirschbäume brauchen viel Luft und Licht für den neuen Fruchtansatz, deshalb auch mittige Äste abschneiden. Auch die Krone kann beherzt gelichtet werden. Hängende untere Äste sollten ebenfalls entfernt werden, so lässt sich für Ernte und Pflege besser eine Leiter an den Baum stellen. Dafür übrigens aus Sicherheitsgründen immer eine Stehleiter verwenden. Die Äste von Kirschbäumen brechen recht schnell, bei angelehnten Leitern kann es schnell zu schweren Unfällen kommen.

Weitere Informationen

Was hilft gegen die Kirschfruchtfliege?

Maden in Kirschen aus eigener Ernte sind unappetitlich. Sie stammen aus den Eiern der Kirschfruchtfliege. Experte Ralf Walter erklärt, wie man den Befall verhindern kann. mehr

Schrotschusskrankheit natürlich bekämpfen

Werden die Blätter des Kirschbaums löchrig, ist die Schrotschusskrankheit schuld. Pflanzenarzt Rene Wadas gibt Tipps, wie man den Pilz auf natürliche Weise bekämpfen kann. mehr

Obstbäume im Herbst pflanzen

Der Herbst ist ein guter Zeitpunkt, um Obstbäume zu pflanzen. Bis zum Frühjahr können sie sich gut entwickeln. Worauf kommt es beim Kauf und beim Einpflanzen an? mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR Fernsehen | Nordtour | 17.10.2015 | 18:00 Uhr

Kirschen: Knackig und gesund

Die Kirschenzeit hat begonnen. Bis Ende August werden die beliebten Früchte geerntet. Ob süß oder sauer, sie sind lecker und gesund. Tipps zu Kauf und Lagerung und Rezepte. mehr

Mehr Ratgeber

02:37 min

Der Trend zum E-Bike

28.05.2017 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen
29:42 min

Inselspezialitäten auf Sylt mit Rainer Sass

28.05.2017 16:30 Uhr
Sass: So isst der Norden
02:35 min

Amphibienbus: Von der Hafencity in die Elbe

28.05.2017 18:00 Uhr
Rund um den Michel