Stand: 05.11.2017 19:20 Uhr

Paradise Papers: Schattenreich der Steueroasen

Bild vergrößern
Philipp Eckstein (l.) und Benedikt Strunz haben ein Jahr lang in den "Paradise Papers" gegraben.

Jahr für Jahr gehen den Staatskassen Hunderte Milliarden Euro verloren, weil Konzerne und Superreiche allzu gerne darauf verzichten, ihre Steuern zu bezahlen. Dieses Geld fehlt überall - zu sehen beispielsweise an maroden Schulen und kaputten Straßen.

Nach "Luxemburg-Leaks" und "Panama Papers" haben sich nun erneut fast 400 Journalisten aus mehr als 60 Ländern weltweit durch über 13 Millionen E-Mails, Daten, Verträge und Akten gegraben, um die Steuertricks und finanziellen Schattengeschäfte von Superreichen und Konzernen offen zu legen. Das Ergebnis der vom International Consortium of Investigative Journalists (ICIJ) koordinierten Recherche: Es wird weiter versteckt und verschoben.

Wie funktionieren globale Recherchen?

Für den Norddeutschen Rundfunk haben die NDR Info Investigativ-Reporter Benedikt Strunz und Philipp Eckstein am Recherche-Projekt "Paradise Papers" mitgearbeitet. Ihre einjährige, geheime Arbeit, bei der sie nicht nur Daten durchwühlt, sondern auch mysteriöse Orte besucht haben, präsentieren sie nun in einem fünfteiligen Podcast "Paradise Papers - Im Schattenreich der Steueroasen".

In dem Podcast schildern die Reporter ihre mühsame und aufwendige Suche nach Informationen. Die Hörer erleben, wie globale Recherchen funktionieren, wie investigative Journalisten weltweit arbeiten, wie sie Geschichten finden - und woran Reporter scheitern.

Podcast
Podcast

Paradise Papers: Im Schattenreich der Steueroasen

NDR Info

Die NDR Info Reporter Benedikt Strunz und Philipp Eckstein geben in fünf Folgen im "Paradise Papers"-Podcast Einblicke in ihre Recherchen mit WDR, "SZ" und Journalisten weltweit. mehr

Was hat der Politiker mit dem Schloss zu tun?

Alle Podcast-Folgen zu den "Paradise Papers"

Die Recherche beginnt in Hamburg und führt zunächst nach Croydon, südlich von London. Dort befindet sich das Schloss Wickham Court aus dem 15. Jahrhundert. Verborgen hinter einer dichten Baumreihe ist es heute eine Privatschule. Über eine Briefkastenfirma in Jersey soll ausgerechnet ein langjähriger deutscher Politiker mit dem Schloss in Verbindung stehen: Harald Leibrecht von der FDP. Stimmt das? Und wenn ja: Wieso verbirgt ein Politiker ein Schloss in einer Offshore-Firma?

Welche Rolle spielt die Isle of Man?

Bild vergrößern
Auf der Isle of Man vor Großbritannien leben etwa 84.000 Menschen. Auch Steuertrickser fühlen sich hier wohl.

Eine andere Spur der monatelangen Recherche führt in eines der berühmten Steuerparadiese, in denen Firmen und reiche Privatleute sehr niedrige oder gar keine Steuern bezahlen: die Isle of Man.

In den Daten tauchen Privatjets auf. Was genau mit den Flugzeugen passiert und welche Rolle dabei die Isle of Man spielt, ist zunächst nicht klar. Die Reporter fliegen auf die Insel, sie graben weiter und werden am Ende verstanden haben, wieso ein namhafter Spitzensportler auf der Insel zwischengelandet ist.

 

 

Weitere Informationen
Link

Daten-Leak enthüllt Steuertricks der Reichen

NDR, WDR und SZ-Reporter haben mit Kollegen aus aller Welt geheime Unterlagen der Finanzindustrie ausgewertet. Die Recherchen legen viele Steuertricks offen. Mehr bei tagesschau.de. extern

Link

Die Russlanddeals des US-Handelsministers

Trumps Handelsminister Ross ist über Offshore-Gesellschaften an Geschäften mit dem russischen Gaskonzern Sibur beteiligt. Dort verdient auch Putins Schwiegersohn mit. Mehr bei tagesschau.de. extern

Link

"Paradise Papers": Das Datenleck und seine Folgen

Die "Paradise Papers" enthüllen Offshore-Geschäfte von Firmen, Sportlern und Kriminellen. Unter den mehr als 120 Staatschefs und Politikern sind Queen Elizabeth II. und die Königin von Jordanien. extern

Link

Die Steuertricks des Schatzmeisters

Superreich, politisch aktiv und freundschaftlich eng mit Premier Trudeau verbunden: Zwei Unternehmer-Familien im Dienste der Liberalen Partei haben in Kanada offenbar Millionen an Steuergeldern vermieden. Mehr bei tagesschau.de. extern

Dienste unter Freunden

Auch Peter Harry Carstensen taucht in den "Paradise Papers" auf. Dabei wollte der ehemalige Ministerpräsident von Schleswig-Holstein wohl nur einem Freund einen Gefallen tun. mehr

Ressort Investigation im NDR

Das Ressort Investigation arbeitet an komplexen Themen abseits der Tagesaktualität - medienübergreifend und in Kooperation mit dem WDR und der "Süddeutschen Zeitung". mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR Info | Aktuell | 06.11.2017 | 06:20 Uhr