Spohrs große Sinfonien

Louis Spohr: Symphonies 7 & 9
von NDR Radiophilharmonie, Howard Griffiths 

Mit Howard Griffiths hat die NDR Radiophilharmonie die siebte und neunte Sinfonie von Louis Spohr eingespielt. Die Aufnahme bildet den Abschluss einer Gesamteinspielung seiner Sinfonik, die durch ihre stilistische Vielfalt von der Auseinandersetzung mit musikalischen Vorbildern bis zu programmatischen Konzepten immer neu überrascht.

NDR Radiophilharmonie
Howard Griffiths Dirigent

LOUIS SPOHR
Sinfonie Nr. 7 C-Dur op. 121 "Irdisches und Göttliches im Menschenleben"
Sinfonie Nr. 9 h-Moll op. 143 "Die Jahreszeiten"
"Erinnerung an Marienbad", Walzer für kleines Orchester op. 89

cpo 777 746-2

"Irdisches und Göttliches"

In der siebten Sinfonie geht das kompositorische Programm mit einer besonderen Form einher: Spohr stellte dem großen Orchester ein kleines elfköpfiges Ensemble gegenüber - zur Darstellung des Bösen und des Guten. Mit dieser doppel-orchestralen Anlage schildert Spohr programmatisch die menschlichen Lebensabschnitte: Entsprechend tragen die drei Sätze die Bezeichnungen "Kinderwelt", "Zeit der Leidenschaft" und "Endlicher Sieg des Göttlichen".

Vom Winter ins Licht

Ebenfalls programmatisch ist die neunte Sinfonie angelegt, wobei das Konzept der "Jahreszeiten" gleichzeitig sinnbildlich für einen Genesungsprozess verstanden werden kann - Spohr erholte sich während der Arbeit an der Sinfonie von einem winterlichen Sturz. Nach der Uraufführung fand die neue Komposition allerdings wenig Zuspruch, sie wurde als Mittelmaß abgetan, da sie zu sehr Altbekanntes wiederhole.

Reminiszenz an Strauß

Der Titel des Walzers "Erinnerung an Marienbad" verweist auf den konkreten Enstehungskontext: Spohr hatte diese Komposition bei einem Aufenthalt in Marienbad 1833 begonnen. Geradezu überrascht von der Qualität des dortigen Orchesters habe er einen Walzer im Stil von Strauß schreiben wollen. Auch wenn Spohr sich kritisch über sein Werk geäußert hat, wurde es doch sehr positiv vom Publikum aufgenommen.

Gesamteinspielung von Spohrs Sinfonik

Die mit dieser CD vollendete Gesamteinspielung der Sinfonien und Konzertouvertüren Louis Spohrs durch die NDR Radiophilharmonie geht einher mit einer Neuausgabe seiner Orchesterwerke im Berliner Verlag Ries & Erler. Erstmals vollständig, enthält die Reihe auch einige Werke als Weltersteinspielung. Als ein Garant für Genauigkeit und reiches Hintergrundwissen hat Bert Hagels, der Herausgeber dieser Edition, die informativen Booklettexte der CDs verfasst - so beeindruckt die Reihe nicht nur in der mitreißenden musikalischen Qualität, sondern auch als ein umfangreiches Kompendium, mit dem die Wiederentdeckung des Sinfonikers Spohr begeistert.

Weitere Cds der Reihe

Howard Griffiths dirigiert Spohr

Mit der vierten und fünften Sinfonie von Louis Spohr setzt die NDR Radiophilharmonie ihre Reihe der Gesamteinspielung von Spohrs Sinfonik unter Leitung von Howard Griffiths fort. mehr

Spohrs "Historische Sinfonie" auf CD

Von seinem sinfonischen Debut bis zur Darstellung historischer Musikepochen: Louis Spohrs kontrastreiche Sinfonien Nr. 1 und 6 hat die NDR Radiophilharmonie auf CD eingespielt. mehr

Spohrs Londoner Sinfonie-Erfolge

Louis Spohr in London: Seine zweite und achte Sinfonie hatte er für die Londoner Philharmonic Society geschrieben - beide hat die NDR Radiophilharmonie auf einer CD versammelt. mehr

Brillanter Start einer Gesamteinspielung

Mit der populären dritten und einer Ersteinspielung der zehnten Sinfonie startet die NDR Radiophilharmonie eine musikalisch beeindruckende Gesamteinspielung der sinfonischen Werke von Louis Spohr. mehr

Louis Spohr: Symphonies 7 & 9

Label:
cpo
Veröffentlichungsdatum:
23.02.2015
Länge:
ca. 70 Minuten