Musiker der NDR Radiophilharmonie in Hamamatsu

Die Musiker Jürgen Normann, Christian Pohl, Vladimir Lazov, Sebastian Maas und Ladislaus Kosak von der NDR Radiophilharmonie sind zu Gast in Hamamatsu.

Erstmalig reisten zwischen 7. und 13. August fünf Orchestermitglieder der NDR Radiophilharmonie nach Hamamatsu in Japan. Dort arbeiteten sie im Rahmen der "String Academy Hamamatsu" als Dozenten mit zwei Orchestern, bereiteten ein Konzert vor und gaben zwischen den Seminaren auch ein eigenes Kammermusik-Konzert.

Die Musiker der NDR Radiophilharmonie folgten der Einladung der Stadt Hamamatsu. Diese Einladung wurde im Zuge des Hannover-Besuches einer Delegation hochrangiger Kulturpolitiker aus Hamamatsu ausgesprochen und soll der Beginn einer längerfristigen Zusammenarbeit sein. Die Stadt ist seit 2014 Mitglied im UNESCO Creative Cities Netzwerk und hat, genau wie Hannover, den Schwerpunkt Musik.

Japans "Stadt der Musik"

In Japan trägt Hamamatsu bereits den Beinamen "Stadt der Musik", denn neben dem Kawai-, Roland- und Yamaha-Stammwerken für Blasinstrumente, Klaviere, Flügel und Keyboards verfügt Hamamatsu auch über eine bedeutende Musikhochschule, ein bekanntes Orchester mit eigenem Konzertsaal sowie eine umfangreiche Instrumentensammlung aus mehreren Jahrhunderten, die im örtlichen Musikmuseum zu sehen ist. Außerdem findet dort seit 1991 der Hamamatsu International Piano Competition statt, an der junge Musikerinnen und Musiker aus aller Welt teilnehmen. Pianisten und auch Bläser erfahren in Hamamatsu durch die ansässigen Unternehmen also bereits gute Unterstützung. Daher entstand der Impuls zur Gründung der "String Academy Hamamatsu".

Kurs und Konzert

Die Musiker der NDR Radiophilharmonie kümmerten sich mit den Teilnehmern der Akademie einerseits um die Herausforderungen der Stücke, die für das Konzert auf dem Programm stehen, und arbeiteten andererseits mit den Streichern an Balance und Klangkultur. Die Musikerinnen und Musiker lernten, auf was es im Zusammenspiel in ihrer Instrumentengruppe ankommt und was im großen Tutti zu beachten ist. Der Kurs endete mit einem Konzert der zwei gecoachten Orchester am Sonntag, den 13. August. Die hannoverschen Dozenten waren für die Violinen Vladimir Lazov, in der NDR Radiophilharmonie stellvertretender Konzertmeister, und Ladislaus Kosak, Stimmführer der zweiten Geigen. Christian Pohl, langjähriger stellvertretender Solo-Bratscher und renommierter Dozent, arbeitete mit den Bratschen; Sebastian Maas kümmerte sich um die Celli, Solo-Kontrabassist Jürgen Normann um die Kontrabässe. Kiyoshi Matsubara, Oboist der NDR Radiophilharmonie, begleitete seine Kollegen als Übersetzer.