Dvořáks "Slawische Tänze" in der Spurensuche