Stand: 10.02.2017 11:30 Uhr

Erster Gastdirigent: Krzysztof Urbański

Seit seinem Debüt im Jahr 2009 pflegt Krzysztof Urbański enge Beziehungen zum NDR Elbphilharmonie Orchester. 2015/16 hat er die Nachfolge von Alan Gilbert als Erster Gastdirigent angetreten und das Orchester u. a. auf Gastspielreise in Breslau, Kattowitz, beim Beethoven-Osterfestival in Warschau, beim Osterfestival in Aix-en-Provence sowie beim großen HafenCity Open Air zum Abschluss der Saison in Hamburg dirigiert.

Screenshot: Krzysztof Urbański © NDR Fotograf: Yaltah Worlitzsch/Jonathan Kleinpass

Urbański über Schostakowitschs 5.

Dmitrij Schostakowitschs 5. Sinfonie entstand unter der Beobachtung des sowjetischen Regimes. Ein Spagat zwischen künstlerischer Freiheit und politischer Ideologie, so Krzysztof Urbański.

4,8 bei 10 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

2017 steht neben Konzerten in der Elbphilharmonie – u. a. im Rahmen der "Late Night"-Reihe und der "Konzerte für Hamburg" – auch eine Japan-Tournee auf dem Programm. Im März 2016 erschien eine erste gemeinsame CD mit Werken von Lutosławski, im Februar 2017 wurden Aufnahmen von Dvořáks Neunter veröffentlicht. Eine weitere Aufnahme mit Chopin-Werken gemeinsam mit Jan Lisiecki erscheint demnächst.

Biografisches

Bild vergrößern
Immer gern gesehener Gast in Hamburg und längst über den Status des "Shooting Stars" hinausgewachsen: Krzysztof Urbański.

2016/17 geht Krzysztof Urbański bereits in die sechste Saison seiner gefeierten Amtszeit als Musikdirektor des Indianapolis Symphony Orchestra. Seine letzte Spielzeit als Chefdirigent und Künstlerischer Leiter des Trondheim Symfoniorkester wird er mit einer Aufführung von Mahlers Erster beschließen. Mit diesem Orchester hat er in den vergangenen Jahren u. a. zwei Tourneen mit Konzerten in Deutschland, Österreich und Polen unternommen sowie mit einer Bühnenproduktion von Bizets "Carmen" seinen ersten Ausflug ins Opernrepertoire gemacht.

2016/17 geht Urbański bereits in die sechste Saison seiner gefeierten Amtszeit als Musikdirektor des Indianapolis Symphony Orchestra. Seine letzte Spielzeit als Chefdirigent und Künstlerischer Leiter des Trondheim Symfoniorkester wird er mit einer Aufführung von Mahlers Erster beschließen. Mit diesem Orchester hat er in den vergangenen Jahren u. a. zwei Tourneen mit Konzerten in Deutschland, Österreich und Polen unternommen sowie mit einer Bühnenproduktion von Bizets „Carmen“ seinen ersten Ausflug ins Opernrepertoire gemacht.

Weitere Höhepunkte der jüngeren Vergangenheit waren die Auszeichnung mit dem renommierten Leonard Bernstein Award des Schleswig-Holstein Musik Festivals 2015, der Urbański als erstem Dirigenten überhaupt zuteil wurde, sowie seine Debüts bei den Berliner und Münchner Philharmonikern, dem London Symphony, Cleveland, New York Philharmonic, Chicago und San Francisco Symphony Orchestra.

Im Interview
07:11

"Diese Partitur gleicht keiner anderen"

Für Krzysztof Urbański war Strawinskys "Sacre" viele Jahre das absolute Lieblings-Stück. Hier finden Sie das gesamte Interview mit dem charismatischen Dirigenten. Video (07:11 min)

CD-Tipp
mit Video

Dvořáks Neunte hat einfach alles

Die zweite CD des NDR Elbphilharmonie Orchesters mit seinem Ersten Gastdirigenten Krzysztof Urbański widmet sich einem seiner Lieblingsstücke: der Neunten Sinfonie von Antonín Dvořák. mehr

Krzysztof Urbański dirigiert Lutosławski

Das NDR Sinfonieorchester, ab sofort: NDR Elbphilharmonie Orchester und sein Erster Gastdirigent haben ihre erste gemeinsame CD mit Werken Witold Lutosławskis eingespielt. mehr