Abschlusskonzert Musikland MV

Interessanter Veranstaltungsort: Das Kraftwerk der ehemaligen Heeresversuchsanstalten - heute das größte technische Denkmal in Mecklenburg-Vorpommern.

Mit dem NDR Sinfonieorchester unter der Leitung von Thomas Hengelbrock ging die Musiklandsaison Mecklenburg-Vorpommern mit Bruckners Sinfonie Nr. 7 zu Ende.

Abschlusskonzert der Musiklandsaison Mecklenburg-Vorpommern 2015
Achtung: geänderte Anfangszeit!
Fr, 25.09.2015 | 20 Uhr
Peenemünde, Kraftwerk des Museums (Bahnhofstraße)

NDR Kultur überträgt das Konzert live

Thomas Hengelbrock Dirigent

ANTON BRUCKNER
Sinfonie Nr. 7 E-Dur

Tickets In meinen Kalender eintragen

Wagner in memoriam

Auch eine Trauermusik komponierte Anton Bruckner in seiner berühmten Siebten Sinfonie: Als er im Jahre 1883 vom Tod des verehrten Vorbilds Richard Wagner hörte, veränderte er kurzerhand den Schluss des Adagios und schrieb für das Wagner-Tuben-Quartett einen berührenden Klagegesang.

Ja, das Adagio habe ich wirklich auf den Tod des Großen, Einzigen geschrieben. Teils in Vorahnung, teils als Trauermusik nach der eingetretenen Katastrophe. Anton Bruckner zum 2. Satz seiner Siebten Sinfonie

Außer in diesem zentralen Adagio ist Bruckners Siebte aber auch sonst voller "Schönheit und Gedankengröße" (Ernst Kurth). Man darf gespannt sein, wie Thomas Hengelbrock das Werk interpretiert. Seiner Meinung nach bergen Bruckners Sinfonien nämlich vor allem "ein reiches, theatralisches Innenleben" ...