York Höller & Bernd Alois Zimmermann

Adrian Brendel spielte 2011 bereits die Uraufführung der Fassung für Cello und Klavier von York Höllers "Mouvements".

Eigentlich hätte die Orchesterfassung von Höllers Cellokonzert bereits im Januar zur Uraufführung kommen sollen - dann wurde das Konzert jedoch kurzfristig anlässlich des Gedenkkonzerts zum Tode von Hans Werner Henze abgesagt. Im November dirigierte nun der argentinische Newcomer Alejo Pérez die Uraufführung.

Fr, 15.11.2013 | 20 Uhr
Hamburg, Rolf-Liebermann-Studio

Alejo Pérez Dirigent
Adrian Brendel Violoncello
NDR Sinfonieorchester

BERND ALOIS ZIMMERMANN
"Canto di speranza" – Kantate für Violoncello und kleines Orchester
YORK HÖLLER
· "Mouvements" für Violoncello und Orchester
(UA, Auftragswerk des NDR)
· "Sphären" für Orchester und Live-Elektronik

Ausgezeichnete Sphären

Bild vergrößern
York Höller ist einer der bedeutendsten zeitgenössischen Komponisten.

Es wäre nicht falsch, den Komponisten York Höller eine Art Nobelpreisträger in Sachen Musik zu nennen. Im Jahr 2009 erhielt er als erster Deutscher überhaupt den Grawemeyer Award for Music Composition, der seit 1984 alljährlich an der Universität von Louisville vergeben wird. Ausgezeichnet wurde Höllers Komposition "Sphären", ein sechsteiliger Orchesterzyklus, in dem die instrumentale Sphäre und die Sphäre der elektronischen Klänge verschmelzen.

Uraufführung im zweiten Anlauf

Er ist einer der wenigen lebenden Komponisten, die meine höchste Wertschätzung haben. Pierre Boulez über York Höller:

Seinen Zyklus "Mouvements" schuf Höller 2009 im Auftrag des NDR und ließ sich dazu von den anmutigen Ballettszenen eines Edgar Degas inspirieren. Nach der erfolgreichen Uraufführung der Fassung für Cello und Klavier im Februar 2011 im Rahmen von NDR das neue werk steht nun endlich die Uraufführung der Orchesterfassung an. Der Solist wird auch dieses Mal wieder Adrian Brendel sein.

Schüler und Lehrer

York Höllers bedeutendster Lehrer und Mentor war Bernd Alois Zimmermann. Zwischen 1963 und 1970 studierte Höller bei Zimmermann in Köln. Neben der Orchesterfassung von Höllers "Mouvements" steht nun also Zimmermanns Kantate für Violoncello und Orchester "Canto di speranza" auf dem Programm.

York Höller & Bernd Alois Zimmermann

Nachholbedarf: Nach der kurzfristigen Programmänderung in der vergangenen Saison brachten Adrian Brendel und Alejo Pérez im November Höllers Cellokonzert "Mouvements" zur Uraufführung.

Datum:
Ort:
Rolf-Liebermann-Studio
Oberstraße 120
20149  Hamburg
Hinweis:
Einführungsveranstaltung um 19 Uhr

Karte einblenden