Telemann-Festival: Pariser Quartette

Auch wenn es nicht auf den ersten Blick ersichtlich ist: Die vier Musiker von Nevermind (auf dem Skateboard Cembalist Jean Rondeau) sind Spezialisten für Quartette der französischen Klassik.

Mit Nevermind war Cembalist und Residenzkünstler Jean Rondeau beim Telemann-Festival von NDR Das Alte Werk auch in seiner Quartettformation zu erleben. Gemeinsam mit Anna Besson, Louis Creac'h und Robin Pharo spielte er Quartette von Telemann und Rameau im Bucerius Kunst Forum.

Telemann-Festival #8
So, 26.11.2017 | 20 Uhr
Hamburg, Bucerius Kunst Forum (Rathausmarkt 2)

Nevermind:
Anna Besson Flöte
Louis Creac'h Violine
Robin Pharo Gambe
Jean Rondeau Cembalo

GEORG PHILIPP TELEMANN
Pariser Quartette

  • Nr. 1 G-Dur TWV 43:G1
  • Nr. 4 b-Moll TWV 43:H2
  • Nr. 6 e-Moll TWV 43:E4
FRANCESCO GEMINIANI
  • Sonata III (The Last Time I came over the Moor)
  • Song I (The Lass of Peaty’s Mill)
  • Sonata II (Bush aboon Traquair)

Veranstalter: Bucerius Kunst Forum

Der Vorverkauf startet am 12. Juni 2017 um 10 Uhr.

Tickets In meinen Kalender eintragen

Nevermind: französische Klassik à quatre

Bild vergrößern
Cembalist Jean Rondeau ist als Artist in Residence des Telemann-Festivals in vier verschiedenen Programmen zu erleben.

Die vier jungen Musiker von Nevermind sind Spezialisten für den Klang der französischen Klassik. Bereits seine erste CD widmete das Ensemble jener Musik, die man im 18. Jahrhundert in den aristokratischen Salons der Stadt hören konnte: Quartette für Flöte, Violine, Viola da gamba und Cembalo.

Dass auch er sich meisterlich auf diesen Tonfall verstand, bewies Telemann mit seinen zwölf Pariser Quartetten. Einen ersten Band komponierte er schon im Vorfeld seines Paris-Besuchs; ein zweiter Band mit "neuen Quartetten" wurde noch während seines Aufenthalts gedruckt. Ein Telemann wusste, was die Pariser hören wollten.

Weitere Konzerte mit Jean Rondeau

Telemann-Festival: Jean Rondeau

25.11.2017 17:00 Uhr
Lichtwarksaal

Jean Rondeau könnte man auch als Punk unter den Barockmusikern bezeichnen. Mit einem Recital für Cembalo solo stellte sich der Residenzkünstler des Telemann-Festivals dem Hamburger Publikum vor. mehr

Telemann-Festival: Urban String - Spheres

30.11.2017 21:00 Uhr und weitere Termine
Resonanzraum St. Pauli

Salonmusik im 21. Jahrhundert: In seinem dritten Konzertprogramm beim Telemann-Festival war Jean Rondeau zu Gast bei den Musikern des Ensemble Resonanz im Resonanzraum St. Pauli. mehr

mit Video

Telemann-Festival: "Baroque Meets Jazz"

03.12.2017 16:00 Uhr
Rolf-Liebermann-Studio

Pianist Jean Rondeau wurde 2015 mit dem Titel "Offenbarung des Jahres" geehrt. Im Rahmen des Hamburger Telemann-Festivals 2017 traf der vielseitige Franzose auch auf die NDR Bigband. mehr