Telemann-Festival: "Baroque Meets Jazz"

Das Multitalent Jean Rondeau feierte im Dezember 2016 sein Debüt als Filmkomponist. Er schrieb den Soundtrack zu dem Kinofilm "Paula" über die Malerin Paula Moderssohn-Becker.

Mit dem Titel "Offenbarung des Jahres" in der Kategorie Instrumentalsolist ehrten ihn die "Victoires de la musique classique" 2015. Im Rahmen des Telemann-Festivals trifft der Artist in Residence Jean Rondeau mit seinem Cembalo nun auf die NDR Bigband.

Telemann-Festival #15
So, 03.12.2017 | 16 Uhr
Hamburg, Rolf-Liebermann-Studio (Oberstraße 120)

NDR Bigband
Geir Lysne Leitung
Jean Rondeau Cembalo

Werke von GEORG PHILIPP TELEMANN und
Arrangements von GEIR LYSNE

Veranstalter: NDR Bigband

Tickets In meinen Kalender eintragen

Besondere Beziehung zwischen Jazz und Barock

"Baroque meets Jazz", die Auseinandersetzung mit den Reibungsflächen zwischen Jazz und der Musik des Barock, ist seit Langem ein fester Programmpunkt der NDR Bigband. Und ein sehr ergiebiger dazu, denn Jazz und Barockmusik pflegen eine besondere Beziehung.

Die Abfolge von solistischen und Tutti-Passagen im barocken Concerto grosso lässt sich als Vorschein des Zusammenspiels von Individuum und Kollektiv in der Jazz-Bigband hören - während in der Spannung zwischen dem skizzenhaft ausgeschriebenen Basso continuo und den solistisch geführten Melodiestimmen die Idee der spontanen Variation anklingt: das, was im Jazz Improvisation genannt wird.

Lysne transformiert die Raffinesse des Barock in die Gegenwart

"In and out of Telemann" heißt das Programm der NDR Bigband beim Telemann-Festival im November, mit dem Hamburg den vor 250 Jahren verstorbenen Komponisten Georg Philipp Telemann, einen der Protagonisten des gerade aufkeimenden bürgerlichen Musiklebens in der Hansestadt, würdigt.

Für diesen Anlass hat Geir Lysne als künstlerischer Leiter der Bigband musikalische Strukturen, Motive, Harmonie- oder Formverläufe aus Telemanns Kompositionen neu arrangiert und in die Klangwelt der NDR Bigband übertragen. Sein Anspruch ist es, die Raffinesse und Schönheit einer historisch bewährten Musik für die Gegenwart zu rekonstruieren.

Allrounder Jean Rondeau & NDR Bigband

Die zentrale Rolle als Fachmann in Sachen Barock und einziger Solist in diesem Projekt kommt dabei einem jungen Großmeister seiner Zunft zu: Jean Rondeau, 26, Cembalist aus Paris, Artist in Residence beim Telemann-Festival und immer wieder aufgelegt zu kecken Ausflügen über die Grenzen seines Stammrepertoires hinaus, was er beispielsweise als Leiter eines Jazz-Trios unter Beweis stellt.

Doch was Geir Lysne mit ihm vorhat, weist über diesen Rahmen hinaus. Im Zusammenspiel mit der NDR Bigband soll Rondeau neben seinem freien Geist vor allem seine Kompetenz als mit allen Wassern der barocken Fantasie, ihrer Phrasierungs- und Verzierungsregeln gewaschener Barock-Solist ins Spiel bringen und so mithelfen, ein ganz neues Hybrid zu erzeugen, in dem die beiden Seiten der Gleichung für sich selbst stehen.

Weitere Konzerte mit Jean Rondeau

Telemann-Festival: Jean Rondeau

25.11.2017 17:00 Uhr
Lichtwarksaal

Jean Rondeau könnte man auch als Punk unter den Barockmusikern bezeichnen. Mit einem Recital für Cembalo solo stellt sich der Residenzkünstler des Telemann-Festivals dem Hamburger Publikum vor. mehr

Telemann-Festival: Pariser Quartette

26.11.2017 20:00 Uhr
Bucerius Kunst Forum

Sie nennen sich "Nevermind" und sind Spezialisten für die französische Klassik. Beim Telemann-Festival spielen Jean Rondeau und seine Kollegen Telemann und Rameau im Bucerius Kunst Forum. mehr

Telemann-Festival: Urban String - Spheres

30.11.2017 21:00 Uhr und weitere Termine
Resonanzraum St. Pauli

Salonmusik im 21. Jahrhundert: In seinem dritten Konzertprogramm beim Telemann-Festival ist Jean Rondeau zu Gast bei den Musikern des Ensemble Resonanz im Resonanzraum St. Pauli. mehr

Filmtipp

Künstlerkolonie Worpswede in satten Filmfarben

Christian Schwochows Porträt der Malerin Paula Modersohn-Becker pendelt zwischen Lovestory und Biografie. Dass der Film sich nicht verzettelt, ist der Hauptdarstellerin zu verdanken. mehr