NDR Chor bei den Händel-Festspielen

Der britische Dirigent Laurence Cummings ist nicht nur Künstlerischer Leiter der Internationalen Händel-Festspiele Göttingen, sondern auch Kurator des Handel House Museum in London.

Die Chöre gelten seit je als das Markenzeichen der Händelschen Oratorienkunst. Der Ausdrucks- und Aussagekraft dieser geballten "Volksrede", an das Volk und durch das Volk, scheinen keine Grenzen gesetzt. Eine willkommene Herausforderung für den NDR Chor, der auch 2018 wieder zu Gast bei den Internationalen Händel-Festspielen Göttingen sein wird, diesmal mit dem Oratorium "Judas Maccabaeus".

Internationale Händel-Festspiele Göttingen
Do, 10.05.2018 | 20.00 Uhr
Göttingen, Ort wird noch bekannt gegeben

Laurence Cummings Dirigent
FestspielOrchester Göttingen
NDR Chor

GEORG FRIEDRICH HÄNDEL
"Judas Maccabaeus", HWV 63

In meinen Kalender eintragen

Händels Durchbruch in Großbritannien

Georg Friedrich Händel, ab 1727 britischer Staatsbürger, stieg unaufhaltsam hinauf in den Rang eines englischen Nationalkomponisten. Nicht die eigens für London geschriebenen italienischen Opern aber begründeten den Ruhm in seiner Wahlheimat, sondern die englischen Oratorien. Mit dem "Judas Maccabaeus" glückte Händel 1746 das Werk der Stunde: Es feierte die Niederschlagung des Jakobitenaufstands durch die königlichen Truppen. In der Gestalt des alttestamentlichen Heerführers verherrlichte das Oratorium den Duke of Cumberland, der die Rebellen unter dem katholischen Prinzen Charles Edward besiegt hatte.

Hymnisch und mitreißend

Am 1. April 1747 kam Händels Oratorium im Theatre Royal, Covent Garden, zur Uraufführung - pompös und triumphal. Doch wurde der musikalische Eindruck offenbar nicht weniger beherrscht von den ergreifenden Klagegesängen, Lamenti und Trauertönen dieser Komposition. Der "Judas Maccabaeus" vereint in sich die Vorzüge, die ein englisches Oratorium Georg Friedrich Händels auszeichnen: monumentale Architektur, Größe, hymnischen Elan, mitreißende Leidenschaft, feierliche Andacht, aber auch Ruhe, Verinnerlichung und zeremonielle Würde.

Die Leitung des Konzerts obliegt Händel-Spezialist Laurence Cummings, der das FestspielOrchester Göttingen dirigiert. Details folgen.