Visionen eines Grandseigneurs

von Tobias Richtsteig

von Jessica Schlage

Bild vergrößern
Seit mehr als 50 Jahren mit vollem Körpereinsatz auf der Bühne: der Jazz-Musiker Wolfgang Schlüter.

Wenn Wolfgang Schlüter gemeinsam mit der NDR Bigband ins Studio geht, trifft nicht nur eine Vibrafon-Legende auf ein Weltklasseorchester - auch wenn das für sich genommen schon reizvoll wäre. Es begegnen sich alte Weggefährten und Freunde bei einer Art musikalischem Klassentreffen über mehrere Generationen. Denn der heute 78-Jährige war selbst über 30 Jahre lang Mitglied der NDR Bigband.

Mehr-Generationen Projekt auf der Bühne

Für die aktuelle Studioproduktion und das gemeinsame Konzert am letzten Tag der JazzBaltica 2012 hat er sein eigenes Quartett "Four Colours" mit der NDR Bigband zusammengebracht. Seine kongenialen Band-Kollegen Boris Netsvetaev, Philipp Steen und Kai Bussenius hat Schlüter während seiner Zeit als Professor an der Hochschule für Theater und Musik in Hamburg "entdeckt" und ausgebildet.

 

Wolfgang Schlüter Quartett & NDR Bigband - "Visionen"

Zusammen mit der NDR Bigband hat Wolfgang Schlüter die CD "Visionen" veröffentlicht.

Label: Skip Records (31. August 2012)
ASIN: B008F1NIKU
Preis: 16,99 Euro (unverbindlich)

Lionels Funke

Ursprünglich hatte Wolfgang Schlüter klassisches Schlagzeug studiert, ließ sich aber Anfang der 50er-Jahre durch den Swing und Bebop von Lionel Hampton und Milt Jackson verzaubern und stieg um aufs Vibrafon.

 

Weitere Informationen

Das Jubiläum muss gefeiert werden!

Die NDR Bigband hat bei der JazzBaltica ihr 1.000. Konzert gegeben. Zum Jubiläum kam der Vibrafonist Wolfgang Schlüter mit auf die Bühne - zum Gratulieren mit den Schlägeln. mehr

Wolfgang Schlüter war schon beim ersten öffentlichen Konzert der NDR Bigband dabei und er war es nun auch beim 1.000. Konzert am 1. Juli 2012 beim JazzBaltica Festival auf der Evers-Werft in Niendorf.

 

Die Besetzung

Wolfgang Schlüter Quartet - Four Colours
Wolfgang Schlüter (Vibrafon)
Boris Netsvetaev (Piano)
Philipp Steen (Bass)
Kai Bussenius (Drums)

NDR Bigband
Jörg Achim Keller (Arrangement, Leitung)
Wolf Kerschek (Arrangement)

Auf dem Programm mit der NDR Bigband stehen Stücke mit lateinamerikanischen Einflüssen, klassischer Swing und auch einige Balladen.

Für die Arrangements, unter denen auch einige neue Kompositionen sind, hat sich Schlüter ausdrücklich die Zusammenarbeit mit Jörg Achim Keller und Wolf Kerschek gewünscht.

Seit gut 50 Jahren feste Größe im Jazz

Jörg Achim Keller schreibt seit über 25 Jahren für Bigbands und Orchester im In- und Ausland. Als Chefdirigent der NDR Bigband kennt er die Stärken jedes einzelnen Musikers.

Bild vergrößern
Der Komponist, Arrangeur und Dirigent Wolf Kerschek arbeitet seit vielen Jahren immer wieder mit der NDR Bigband zusammen.

Wolf Kerschek ist neben seiner Tätigkeit als Arrangeur auch selbst Vibrafonist und war lange Jahre Wolfgang Schlüters Schüler. Für ihn war Schlüter nicht nur ein Lehrer, sondern regelrecht ein Lehrmeister: "Die körperliche Erfahrung ihn am Instrument zu erleben, hat mir mehr gebracht, als Tausend Worte." Bis heute bewundere er die "unfassbare Verbindung aus Musik und Mensch-Sein", die Schlüter vorlebe.

Nach über 50 Bühnenjahren zählt Wolfgang Schlüter noch immer zu den begnadetsten Vibrafonisten der europäischen Jazz-Szene, obwohl er aufgrund eines Augenleidens inzwischen fast völlig erblindet ist.

 

Visionen eines Grandseigneurs

30 Jahre lang war Wolfgang Schlüter Mitglied der NDR Bigband. Nun hat der Grandseigneur des Vibrafons die gemeinsame CD "Visionen" aufgenommen. Jessica Schlage stellt sie vor.

Datum:
Ort:
Evers Werft, Große Halle
An der Acht 2
23669   Timmendorfer Strand - Niendorf
Telefon:
0431 – 23 70 70
Preis:
40,- Euro (ermäßigt 32,-, ggf. plus Vorverkaufsgebühr)
Öffnungszeiten:
Mo - Fr 10-19 Uhr
Sa 10-18 Uhr
Besonderheit:
Doppelkonzert mit JazzBaltica Ensemble
Hinweis:
Konzert der JazzBaltica 2012
In meinen Kalender eintragen
NDR Logo
Dieser Artikel wurde ausgedruckt unter der Adresse: http://www.ndr.de/orchester_chor/bigband/schlueterquartet101.html