NDR Bigband feat. Julian Siegel

Der britische Jazzmusiker Julian Siegel wurde 2007 mit dem BBC Jazz Award und 2011 mit dem London Jazz Award als bester Instrumentalist ausgezeichnet.

Julian Siegel gehört zu den Großen der aktuellen britischen Jazz-Szene. Anfang 2018 kommt der Musiker ins "Studio Eins Konzert", um mit der NDR Bigband und Tim Hagans seine "Tales from the Jacquard" auf die Bühne zu bringen. Unterstützt werden sie von Drummer Gene Calderazzo.

Das Studio Eins Konzert #3
Fr, 02.02.2018 | 20 Uhr
Hamburg, NDR Studio Eins (Rothenbaumchaussee 132)

"Tales from the Jacquard"

Julian Siegel Saxofon, Komposition
NDR Bigband
Tim Hagans Leitung
Gene Calderazzo Drums

Hinweis:
Das Parken auf dem Gelände des NDR ist aus Sicherheitsgründen nicht möglich. Es werden Taschenkontrollen durchgeführt.

Tickets In meinen Kalender eintragen

"Mein Vater war ein großer Fan von Count Basie und Ellington", erzählt Julian Siegel. "Ich wuchs in einem Haus voller Jazz und klassischer Musik auf." Das blieb nicht ohne Folgen: Heute ist Julian Siegel selbst Jazzmusiker und gehört zu den starken Stimmen der britischen Szene. Bigband-Erfahrung sammelte er in unterschiedlichen Ensembles wie Django Bates' Delightful Precipice oder Hal Willners Amarcord-Band mit Carla Bley.

Webstühle mit Rhythmus

"Meine Familie war auch lange mit dem Stoffhandel in den englischen Midlands verbunden. Ich erinnere mich an Fabrik-Besuche mit meinem Vater, wie wir zwischen den Webstühlen standen. Diese wuchtigen Maschinen, jede in ihrem eigenen Metrum, zusammen in einem gewaltigen Kontrapunkt. Und er sagte, er würde dieses Zusammenspiel gerne einmal wie ein Orchester dirigieren".

Bild vergrößern
Inspiration für die "Tales from the Jaquard" lieferte die Lochkarte eines Webstuhls.

Diesen Wunsch hat jetzt Julian Siegel verwirklicht. "Ich konnte noch einmal so eine alte Fabrik besuchen", erzählt er. "Es ist faszinierend: jungfräuliche Stoffbahnen kommen aus diesen groben, öligen Maschinen mit ihren stampfenden Grooves. Oft geht es '2 gegen 3' - aber wenn Du im Raum herumgehst, verändern sich die Rhythmus-Konstellationen. Dann bekam ich eine Lochkarte in die Hand, die die Muster bei einem Jacquard-Webstuhl steuert. Sie sah aus wie eine Art grafische Notation. Ich konnte geradezu hören, wie sich in meinem Kopf musikalische Ideen formten".

Erfreuliches Wiedersehen mit der NDR Bigband und Tim Hagans

Nun führt er seine "Tales from the Jacquard" mit der NDR Bigband auf, deren Musiker er schon als Kollegen schätzen gelernt hat, in Projekten mit Colin Towns und auf Tournee mit Al Jarreau.

Zum Wiedersehen bringt er den Schlagzeuger Gene Calderazzo mit, mit dem er auch im Julian Siegel Quartet und bei den Partisans zusammenspielt. Er freut sich, dass er im Konzert als Solist auftreten kann und Tim Hagans die Leitung übernimmt. "Das ist ein Luxus!"