Erster Gastdirigent Jörg Achim Keller

Nach acht Jahren als Chefdirigent, begleitet Jörg Achim Keller die NDR Bigband weiterhin als Erster Gastdirigent.

Es trüge Eulen nach Athen, wer die NDR Bigband eine Hamburgensie der Neuzeit zu nennen sich bequemte. "Für mich", sagt der neue Erste Gastdirigent Jörg Achim Keller, "ist sie schlicht einzigartig". Nun könnte man den gebürtigen Züricher vielleicht voreingenommen nennen, denn von 2008 bis 2016 stand er besagter Formation als Chefdirigent in der Nachfolge Dieter Glawischnigs vor.

Doch Keller fällt seine Urteile mit derselben Sorgfalt, nach der er seine Arbeitsweisen aussucht. "Ein wichtiger Aspekt war", erinnert sich Keller an die ersten Tage, "dass ich die Tradition der Band als ’Solistenband’ in jedem Fall fortsetzen und - aus meinem Blickwinkel - weiter mit Leben füllen wollte."

Biografisches in Kürze

Jahrgang 1966, geboren in Zürich, aufgewachsen in Münster, wo er heute wieder lebt.

Studium am Conservatorium Hilversum / Niederlande. Schon als Student schrieb er Arrangements für Peter Herbolzheimers SWF Formation, für das holländische "Metropole Orkest", die NDR Bigband und viele andere.

Von 1992 - 1994 spielte er als Schlagzeuger im "Glenn Miller Orchestra". Zwischen 2000 und 2008 war er Chefdirigent der hr-Bigband in Frankfurt am Main. Er orchestriert Filmmusik und arbeitet als freier Arrangeur und Dirigent im In- und Ausland.

Von 2008 bis 2016 war er Chefdirigent der NDR Bigband, seit der Saison 2016/2017 ist er ihr Erster Gastdirigent.

Eine spannende Zusammenarbeit geht weiter

So gesehen habe er seinerseits eine Kontinuität durchaus angestrebt. Wenn es eine Kurskorrektur gegeben habe, so Keller, "dann wohl am ehesten in der täglichen Probenarbeit, die ja immer auch sehr stark vom jeweiligen Bandleader abhängig ist." Der wird nun bald ein neuer sein, weshalb Jörg Achim Keller sich von seinen Musikern nun aber nicht abrupt verabschieden wird. "Ich werde pro Saison 40 Tage mit der Band arbeiten", erklärt der 49-Jährige, "und in der kommenden Spielzeit primär Projekte umsetzen, die ich selbst konzipiert habe - allen voran das neue Programm für Al Jarreau und die Aufnahme des Programms für Randy Brecker."

Musiker, die nicht unbedingt gleich mit dem Bigband-Kanon in Zusammenhang gebracht werden, deren feste Verwurzelung in der Tradition des Jazz aber doch in jeder Note zu spüren ist. "Wichtig dabei finde ich", sagt Keller, "dass gerade beim Aufeinandertreffen mit solch stilprägenden Musikerpersönlichkeiten Platz für die vielfältigen solistischen Farben unserer Band bleibt, wir die Musik unserer Gäste mit dem ergänzen und bereichern können, was uns musikalisch zuallererst ausmacht." Wofür also Jörg Achim Keller acht Jahre lang in der Jazzstadt Hamburg auch gestanden hat.

Veranstaltungstipp
mit Video

Al Jarreau & NDR Bigband auf Tour

Von Hamburg bis Monte Carlo führt die Tour des Jazzsängers Al Jarreau mit der NDR Bigband. Im Gepäck haben sie das "Duke Ellington Songbook" - in brandneuer Fassung von Jörg Achim Keller. mehr