Klassik à la carte

Studiogast: Iris Radisch

Mittwoch, 11. Oktober 2017, 13:00 bis 14:00 Uhr

Podcast NDR Kultur Neue CDs © NDR

Klassik à la carte mit Iris Radisch, Literaturkritikerin

NDR Kultur -

Die Literaturkritiker Iris Radisch führt kundig durch die Nachkriegsgeschichte der französischen Literatur und ihre Besonderheiten im Gespräch mit Jan Ehlert.

4 bei 1 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Download
Bild vergrößern
Iris Radisch studierte Germanistik, Romanistik und Philosophie.

Die Literaturkritikerin der "ZEIT" Iris Radisch beschäftigt sich schon seit etlichen Jahren mit intensiver Leidenschaft, tiefen Lektürekenntnissen, Eleganz und Charme speziell mit der Literaturszene unseres Nachbarlandes Frankreich, das in diesem Jahr Gastland auf der Frankfurter Buchmesse ist. Nun hat sie ein Buch geschrieben, das den provokanten Titel "Warum die Franzosen so gute Bücher schreiben" trägt.

Um das Buch geht es:

Titel: "Warum die Franzosen so gute Bücher schreiben"
Verlag: Rowohlt
ISBN: 978-3498058142
Seitenzahl: 240

Von Jean-Paul Sartre bis Michel Houellebecq oder von Albert Camus bis Yasmina Reza gelingt ihr eine eindrucksvolle Darstellung der kulturellen Debatten und der intellektuellen Szene Frankreichs. Im Gespräch mit Jan Ehlert verrät sie, wie es zu dieser besonderen Vorliebe gerade für die französische Literatur kam.

Das Gespräch führte Jan Ehlert