Journal

Bild vergrößern
Wie reagiert die Presse auf gesellschaftliche Entwicklungen? Einschätzungen liefert das "Journal".

Was gibt es Neues auf dem Buchmarkt? Wo laufen besondere Inszenierungen und spannende Ausstellungen? Welche Kinofilme sind sehenswert? Das "Journal" informiert innerhalb einer knappen halben Stunde umfassend über das aktuelle Kulturgeschehen, setzt Schwerpunkte und spürt kulturpolitische und künstlerische Trends auf. Zu hören immer von Montag bis Freitag ab 19 Uhr.

Was treibt Putin an?

29.07.2014 19:00 Uhr

der ARD-Korrespondent Hermann Krause: Putin isoliert sich von Europa und wird von rechten Demagogen beraten. Audio (07:55 min)

1. Weltkrieg: "Europäisches Gedenken nötig"

28.07.2014 19:00 Uhr

Gerd Krumeich unterscheidet zwischen Schuld und Kriegsausbruch. Zudem fordert der Historiker ein europäisches Gedenken. Audio (08:09 min)

Nahostkonflikt in den Medien

24.07.2014 19:00 Uhr

In der Berichterstattung über den Nahostkonflikt herrscht eine systematische Asymmetrie in der Darstellung der Akteure vor, so Sprachwissenschaftler Anatol Stefanowitsch. Audio (06:45 min)

Bayreuth 2014: DDR-Kontrolle und Bunker-Mentalität

23.07.2014 19:00 Uhr

Frank Castorf wirft der Festspielleitung Machterhalt, Zwang und Kontrolle wie in der DDR vor. NDR Kultur Opernredakteurin Sabine Lange erkennt sogar Bunker-Mentalitäten. Audio (05:45 min)

Julius Schoeps zu antisemitischen Parolen

22.07.2014 19:00 Uhr

Unverhohlener Antisemitismus ist zurück auf deutschen Straßen. Eine Einschätzung des Direktors des Moses Mendelssohn ZentrumsEr fordert, die Politik müsse Position beziehen. Audio (05:51 min)