Hörspiel

Manhattan Transfer (3/3): Spiegel der Stadt

Mittwoch, 18. Oktober 2017, 20:00 bis 21:05 Uhr

Ein Mann hält ein Megafon und einer sitzt auf einem Stuhl auf einer nebligen Wiese. © Photocase Fotograf: busdriverjens

Manhattan Transfer (3/3)

NDR Kultur - Hörspiel -

So virtuos wie Dos Passos hat wohl kein Schriftsteller die Technik des Films auf die Epik übertragen. Ein New York-Porträt mit Schwenks, Überblendungen und harten Schnitt

5 bei 2 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

"Manhattan Transfer" zeichnet neben einer filmischen Erzählweise auch eine polyperspektivische Struktur aus, die keinen allwissenden Erzähler und keinen klassischen Protagonisten mehr kennt. Von über hundert, deutlich wie schemenhaft skizzierten Charakteren und Schicksalen im Roman, folgt Dos Passos nur wenigen über die gut 20 Jahre erzählter Zeit. Die Hörspielfassung nutzt diese als Ariadnefaden, um in den Dos-Passos-Kosmos moderner Stadterfahrung einzutauchen. Zugleich arbeitet sie mit klangmusikalischen Miniaturen, die den Moloch Großstadt in eine künstlerisch-akustische Wirklichkeit überführt.

Don Passos Roman erzählt vom Leben in New York - das Bild zeigt ein Bild vom Broadway in den 1920er-Jahren.

Der dritte Teil von "Manhattan Transfer" spielt von 1918 bis in die Anfänge der Roaring Twenties. Der Erste Weltkrieg ist siegreich beendet; die amerikanischen Soldaten und freiwilligen Rot-Kreuz-Helferinnen kehren voller Illusionen zurück in ihre Heimat. Der technische Fortschritt, der Kampf um sexuelle Freizügigkeit und Frauenrechte, Geld und politische Macht, die Verlockungen der Unterhaltungsindustrie - all das geht einher mit der Scheinheiligkeit der Prohibitionszeit, in der das Verbrechen neue Karrieren startet. Die 1920er-Jahre sind aber auch die Zeit der "Lost Generation". Sie kehrt der erbarmungslosen Metropole New York schließlich den Rücken.

Hörspiel nach dem gleichnamigen Roman von John Dos Passos
Neu aus dem Englischen übertragen von Dirk van Gunsteren
Bearbeitung: Leonhard Koppelmann und Hermann Kretzschmar
Komposition: Hermann Kretzschmar
Regie: Leonhard Koppelmann
Komposition: Hermann Kretzschmar
Mit Mandy Rudski, Uwe Preuss, Christian Redl, Franziska Arnold, Ingo Hülsmann u.v.a.
Produktion: SWR/DLF 2016 l 58 min.

Dieses Hörspiel können Sie 7 Tage nachhören

Weitere Informationen
mit Audio

Manhattan Transfer (1/3): Am Fährboot

04.10.2017 20:00 Uhr

In "Manhattan Transfer" fing John Dos Passos die Atemlosigkeit der sich rasant entwickelnden Großstadt New York von 1898 bis zu den 1920er-Jahren literarisch ein. mehr

mit Audio

Manhattan Transfer (2/3): Edle Dame auf weißem Ross

11.10.2017 20:00 Uhr

Dirk van Gunsteren hat John Dos Passos' Roman über New York in ein modernes, dem Original verpflichtetes Deutsch übertragen und von der Patina der Übersetzung von 1927 befreit. mehr

Weitere Informationen
Podcast

IKARIA 6

An Bord der IKARIA reisen fünf Astronauten durch das All. Ein Unfall setzt eine Reihe verstörender Ereignisse in Gang. Befindet sich ein sechstes Wesen im Raumschiff? Ein Science-Fiction-Abenteuer von Benjamin Maack und NDR Kultur. mehr

Weitere Informationen

NDR Radiokunst

Hörspiele und Feature regen an, regen auf, unterhalten und informieren. Eine Übersicht des aktuellen Hörspiel und Feature Angebots im NDR finden Sie in der Rubrik Radiokunst. mehr