Hörspiel

LTI - Notizbuch eines Philologen

Mittwoch, 22. März 2017, 20:00 bis 21:01 Uhr

Victor Klemperer © picture-alliance / dpa Fotograf: Fotoreport Aufbau Verlag

LTI - Notizbuch eines Philologen

NDR Kultur -

Wer das 1947 erschienene Werk "LTI" von Victor Klemperer über die Sprache im Dritten Reich gelesen hat, der weiß, um die Macht der Wörter. Sie wirken wie "Arsendosen".

5 bei 14 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Download
Bild vergrößern
Der Philologe Victor Klemperer

Victor Klemperer war angesehener Philologe, bis er als Jude im Dritten Reich von der Hochschule verbannt wurde. In den folgenden Jahren wandte er seinen analytischen Blick und seine Fachkompetenz auf das, was um ihn herum in der Sprache geschah. Nach dem Krieg erschienen seine Aufzeichnungen als "LTI - Lingua Tertii Imperii, die Sprache des Dritten Reichs."

Erschreckendes Déjà-vu

Mit lexikalischer Präzision, autobiografischen Anekdoten und beklemmender Sachlichkeit strukturiert er in Essays die nationalsozialistischen Wortungetüme, die wie "Arsendosen" auf ihre Zuhörerschaft wirkten. Durch die sich wiederholende Beschwörung des Gefühls, des Instinkts und eines quasireligiösen Nationalkults konnte ein ganzes Volk vernebelt und vergiftet werden. Was für Klemperer zunächst als "parodistische Spielerei" begann, wurde angesichts der drohenden Deportation mehr und mehr zum "Notbehelf". Die Diskurse um AfD und Pegida, deren Hetzvokabeln (von "Volksverräter" bis "Denkmal der Schande") und Massenmobilisation, lassen Klemperers Beobachtungen heute wie ein erschreckendes Déjà-vu erscheinen.

Nach dem gleichnamigen Werk von Victor Klemperer
Komposition: Arno Kraehahn
Bearbeitung: Tilman Hecker und Dag Lohde
Regie: Tilman Hecker
Mit Christine Groß, Betty Freudenberg, Toni Jessen und Thomas Schmauser
rbb 2016 l 54 min.

Weitere Informationen

NDR Radiokunst

Hörspiele und Feature regen an, regen auf, unterhalten und informieren. Eine Übersicht des aktuellen Hörspiel und Feature Angebots im NDR finden Sie in der Rubrik Radiokunst. mehr