Stand: 04.10.2017 12:39 Uhr

Die besten Lesetipps vor der Buchmesse

Bild vergrößern
Die Literaturexperten Annemarie Stoltenberg und Rainer Moritz geben Einblick in die Neuerscheinungen.

Haben Sie Lust auf ein "Rendezvous mit einem Oktopus"? Kein Problem, das kann das "Gemischte Doppel" am 4. Oktober von 10 bis 13 Uhr arrangieren. Annemarie Stoltenberg und Rainer Moritz stellen das gleichnamige Sachbuch der amerikanischen Naturforscherin Sy Montgomery vor. Darin steht viel Wissenswertes über die achtarmigen Tiere: Nicht nur, dass Kraken total schlau sind - sie ändern Form und Farbe, können mit der Haut schmecken und haben drei Herzen.

Ein Oktopus - und ganz viel Frankreich

Gastland Frankreich bei der Frankfurter Buchmesse

Außerdem wird es "très chic" mit vielen neuen Büchern aus Frankreich, dem Gastland der Frankfurter Buchmesse. So empfiehlt Rainer Moritz Marcel Prousts "Auf der Suche nach der verlorenen Zeit" - in der Graphic-Novel-Variante. Annemarie Stoltenberg streift "Auf versunkenen Pfaden" mit Autor Sylvain Tesson durch Frankreich. Mit von der Partie sind am 4. Oktober auch noch die aktuellen Bücher von Hanns-Josef Ortheil, Jane Gardam und Colson Whitehead, ebenso wie Krimis und Unterhaltsames. Moderatorin Raliza Nikolov führt live durch die Sendung.

Empfehlung von Annemarie Stoltenberg: "Justizpalast"

"Ich habe mich sehr gefreut, dass Petra Morsbach in diesem Jahr den Wilhelm-Raabe-Literaturpreis bekommt für ihren Roman 'Justizpalast', an dem sie neun Jahre lang gearbeitet hat. Sie hat immer wieder mit 70 Juristen gesprochen, darunter 30 Richter. Das ist einer dieser ganz seltenen Romane in der Mittellage unserer Gesellschaft, der das Rechtssystem unseres Landes beschreibt, so wie es sich zurzeit darstellt. Die ganze Größe und Kostbarkeit dieses funktionierenden Systems hat sie hier eingefangen - und wie bedroht es ist. Dadurch dass die Arbeitsüberlastung immer stärker wird, die Richter es kaum noch schaffen, diese Aktenberge zu bewältigen und dass Politiker immer schamloser versuchen, Gerichtsurteile zu beeinflussen. Petra Morsbach hat es tatsächlich geschafft, all das in einem Roman zu verpacken und so zu erzählen, dass es auch Nicht-Juristen verstehen. Denn normalerweise verstehen wir diese juristische Sprache gar nicht. Hier ist das in eine elegante, wunderbare Prosa übersetzt worden."

Empfehlung von Rainer Moritz: "Auf der Suche nach der verlorenen Zeit"

"Einer meiner Favoriten ist ein Mann, der den Preis der Literaturhäuser vor zwei Jahren bekommen hat: Nicolas Mahler. Er ist einer der bekanntesten Graphic-Novel-Künstler, Comiczeichner, und hat etwas Tollkühnes in seinem Werk an sich. Vor ein paar Jahren hat er Robert Musils sehr dicken Roman 'Der Mann ohne Eigenschaften' als Graphic Novel verarbeitet. Er hat jetzt das Gleiche getan mit Marcel Prousts 'Auf der Suche nach der verlorenen Zeit'. Wir erinnern uns an diese 4.000 Seiten, die noch nicht alle gelesen haben. Mahler gibt kein Kurz-Resümee, keine Zusammenfassung - wie sollte das auch aussehen? Er versucht in diesem sehr komischen Comic, Motive aus Prousts großem Roman aufzugreifen und so dann doch eine Art Quintessenz zu liefern. Wie man sich das trauen kann und wie das gemacht ist, dass kann ich im 'Gemischten Doppel' im Radio leider nicht mit Bildern zeigen, aber ich werde versuchen, davon zu erzählen."

Anmerkung der Redaktion: Beim Suhrkamp-Verlag können Sie einen Blick in die Graphic Novel werfen.

Annemarie Stoltenberg stellt vor:

  • Norman Ohler: Die Gleichung des Lebens. Kiepenheuer & Witsch 22 €
  • Pascale Robert-Diard: Verrat. Das dunkle Geheimnis der Familie Agnelet. Zsolnay, 18 €
  • Ayelet Gundar-Goshen: Lügnerin. Kein & Aber, 24 €
  • Jonathan Coe: Nummer 11. Folio, 24 €
  • Petra Morsbach: Justizpalast. Knaus, 25 €
  • Harry Bingham: Fiona. Als ich tot war. Wunderlich, 19,95 €
  • Stuart Nadler: Die Unzertrennlichen. Kiepenheuer & Witsch, 14,99 €
  • Sylvain Tesson: Auf versunkenen Wegen. Knaus, 20 €
  • Amor Towles: Ein Gentleman in Moskau. List, 22 €
  • Alexander Gorkow: Hotel Laguna. Kiepenheuer & Witsch, 22 €

Rainer Moritz stellt vor:

  • Rétif de la Bretonne: Monsieur Nicolas. Galiani, 38 €
  • Iris Radisch: Warum die Franzosen so gute Bücher schreiben. Rowohlt, 19,95 €
  • Robert Menasse: Die Hauptstadt. Suhrkamp, 24 €
  • Sasha Marianna Salzmann: Außer sich. Suhrkamp, 22 €
  • Leila Slimani: Dann schlaf auch du. Luchterhand, 20 €
  • John Banville: Die blaue Gitarre. Kiepenheuer & Witsch, 18,99 €
  • Olga Flor: Klartraum. Jung und Jung, 23 €
  • Erling Kagge: Stille. Insel, 14 €
  • Nicolas Mahler: Auf der Suche nach der verlorenen Zeit - nach Marcel Proust. Suhrkamp 18,95 €
  • Colson Whitehead: Underground Railroad. Hanser, 24 €

Annemarie Stoltenberg und Rainer Moritz stellen gemeinsam vor:

  • Sy Montgomery: Rendezvous mit einem Oktopus. Mare, 28 €
  • Hanns-Josef Ortheil: Der Typ ist da. Kiepenheuer & Witsch, 20 €
  • Hanns-Josef Ortheil: Paris, links der Seine. Insel, 22 €
  • Jane Gardam: Die Leute von Privilege Hill. Hanser Berlin, 22 €

 

Rezensionen
04:53
00:00

"Dann schlaf auch du"

23.08.2017 12:40 Uhr
03:55
04:26

"Die Gleichung des Lebens"

19.09.2017 12:40 Uhr

Dieses Thema im Programm:

NDR Kultur | Gemischtes Doppel | 04.10.2017 | 10:00 Uhr