Stand: 25.08.2016 08:00 Uhr

NDR Kultur Sachbuchpreis: Von Flucht bis Luther

287 Titel stehen 2016 im Wettbewerb um den NDR Kultur Sachbuchpreis. Das Themenspektrum der eingegangenen Sachbücher ist im Vergleich zum Vorjahr noch breiter. Besonders viele Einreichungen gibt es rund um die Themen Terror, Flucht und Integration. Dazu kommen zahlreiche neue historische Standardwerke und überraschend viele Bücher zur Bedeutung und Entwicklung des Waldes. Vor dem großen Lutherjahr 2017 sind außerdem zahlreiche Autoren dabei, die sich mit der Person des Reformators Luther auseinandersetzen.

Die bisherigen Gewinner

2015 Christoph Reuter
2014 Jörn Leonhard
2013 Ronald Reng
2012 David Van Reybrouck
2011 Bettina Stangneth
2010 Harry Graf Kessler
2009 Jürgen Osterhammel

Über die Vergabe des NDR Kultur Sachbuchpreises entscheidet eine siebenköpfige Jury unter Vorsitz von Joachim Knuth, NDR Programmdirektor Hörfunk. Im September wird aus den eingereichten Beiträgen eine Longlist erstellt, aus der die Jury die besten Titel, die ins Finale gehen, auswählt. Anfang November gibt die Jury dann den diesjährigen Gewinnertitel bekannt.

Mit dem Preis wird eine herausragende Autorenleistung ausgezeichent, die gesellschaftlich, kulturell und wissenschaftlich relevante Themen für ein großes Publikum öffnet und zum Diskurs anregt. Der NDR Kultur Sachbuchpreis 2016 wird am 23. November zusammen mit dem Förderpreis der VolkswagenStiftung "Opus Primum" im Herrenhäuser Schloss zu Hannover verliehen. NDR Kultur überträgt die Verleihung live ab 19 Uhr.

Dieses Thema im Programm:

NDR Kultur | 25.08.2016 | 08:00 Uhr