Neue Bücher

Die wichtigsten und spannendsten Neuerscheinungen auf dem Buchmarkt, vorgestellt von der NDR Kultur Literaturredaktion.

LINK KOPIEREN

Der Lesestoff vom  "Gemischten Doppel" vom 6. März 2012 bei NDR Kultur © NDR Fotograf: Patricia Batlle

Philipp Winkler: "Hool"

NDR Kultur -

Mit seinem Debütroman "Hool" ist Philipp Winkler ein extrem kraftvolles Stück Rollenprosa gelungen.

0 bei 0 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Download

Sibylle Lewitscharoff: "Das Pfingstwunder"

29.09.2016 12:40 Uhr

Sibylle Lewitscharoff erzählt in "Das Pfingstwunder" von Dante-Gelehrten, die sich in Rom zu einem Symposium treffen und vermittelt tiefe Einsichten in unsere Gegenwart. Audio (04:52 min)

Navid Kermani: "Sozusagen Paris"

28.09.2016 12:40 Uhr

"Sozusagen Paris" von Navid Kermani ist ein inspirierender, merkwürdiger Roman voller hinreißender Makel über das immerwährende Thema Liebe mit all seinen Facetten. Audio (05:09 min)

Alain de Botton: "Der Lauf der Liebe"

27.09.2016 12:40 Uhr

Alain de Botton erzählt die Geschichte der Beziehung zwischen Kirsten und Rabih. Kleine Streitigkeiten sind genau so normal wie das spätere Sichversöhnen. Audio (04:50 min)

Peter Sloterdijk: "Das Schelling-Projekt"

26.09.2016 12:40 Uhr

Mit seinem Roman "Das Schelling-Projekt" will Peter Sloterdijk zeigen, dass er's noch kann. Was er aber zum Thema Sex zu sagen hat, ist geschwätzig und langweilig. Audio (04:34 min)

Hans-Christian Schink: "Fotografien aus Rom"

25.09.2016 17:40 Uhr

Der Fotograf Hans-Christian Schink interessiert sich für Gegenden, die abseits der üblichen Touristenpfade liegen. Audio (04:31 min)

Dmitrij Kapitelman: "Das Lächeln meines unsichtbaren Vaters"

23.09.2016 12:40 Uhr

"Das Lächeln meines unsichtbaren Vaters" erzählt auf beeindruckende Weise von beharrlich erkämpfter Freiheit und vom Ringen um ein jüdisches Selbstverständnis. Audio (04:50 min)

Silke Scheuermann: "Wovon wir lebten"

22.09.2016 12:40 Uhr

Silke Scheuermanns neuer Roman "Wovon wir lebten" sticht aus der Menge heraus, weil er umstandslos realistisch und trotzdem nicht pessimistisch und düster ist. Audio (04:14 min)

Meg Wolitzer: "Die Ehefrau"

21.09.2016 12:40 Uhr

Meg Wolitzer ist mit "Die Ehefrau" eine mitreißende amüsant-melancholische Erzählung gelungen, die die entscheidenden Eigenheiten von Männern und Frauen vorführt. Audio (05:03 min)

Morten A. Strøksnes: "Das Buch vom Meer"

20.09.2016 12:40 Uhr

Mit "Das Buch vom Meer" hat Morten A. Strøksnes ein großartiges Buch geschrieben, das in Norwegen zu Recht alle Preise, die es für Sachbücher gibt, abgefischt hat. Audio (03:49 min)