Am Morgen vorgelesen

James Joyce: "Eine Mutter"

Samstag, 09. Januar 2016, 08:30 bis 09:00 Uhr

Gert Haucke liest eine Erzählung von James Joyce

Bild vergrößern
James Joyce' Todestag jährt sich am 13. Januar zum 75. Mal.

Veröffentlich wurde die Erzählung "Eine Mutter" in James Joyce' erstem Buch, dem Erzählungsband "Dubliner". Er spielt durchweg in dem Milieu des kleinen und mittleren Bürgertums der irischen Hauptstadt, dem der Autor selber entstammte. Die "Dubliner" entstanden über einen langen Zeitraum hinweg, zwischen 1904 und 1912: die ersten noch in Irland, der größere Teil in Triest, Joyce' selbstgewähltes Exil an der Adria. Der Autor hatte große Mühe, einen Verleger für sein Buch zu finden. Bevor es 1914 endlich als Buch erschien, hatte Joyce es 40 Verlagen angeboten - stets ohne Erfolg.

Heute gelten die "Dubliner" nicht nur als Debütwerk eines der großen Schriftsteller des 20. Jahrhunderts, sondern als ein Schlüsselwerk am Anfang der modernen Literatur. Anlässlich des 75. Todestages von James Joyce am 13. Januar sendet NDR Kultur die Erzählung "Eine Mutter", in der deutschen Übersetzung von Dieter E. Zimmer, gelesen von Gert Haucke.

Buchtipp

James Joyce: "Ulysses"

Er ist eine Paraphrase auf die "Odyssee" und der wohl berühmteste irische Roman - "Ulysses". In der Wissensreihe "Große Romane der Weltliteratur" stellen wir das Buch vor. mehr

NDR Logo
Dieser Artikel wurde ausgedruckt unter der Adresse: http://www.ndr.de/ndrkultur/epg/Gert-Haucke-liest-Eine-Mutter,sendung468816.html

Die Sonnabend-Story

Jeden Sonnabend werden bei NDR Kultur neue Werke der Weltliteratur vorgestellt. mehr