Die NDR 2 Bundesligashow

Alle Spiele, alle Tore und die Schlusskonferenz - Mit Martin Roschitz

Samstag, 13. Februar 2016, 15:00 bis 18:00 Uhr

Harte Zeiten für den VfL Wolfsburg: Martin Roschitz spricht in der NDR 2 Bundesligashow am Sonnabend ab 15 Uhr mit Manager Klaus Allofs über Gründe und Folgen der Krise.

Bild vergrößern
André Schürrle und der VfL Wolfsburg können dringend ein Erfolgserlebnis gebrauchen.

Der VfL Wolfsburg ist seit sieben Spielen ohne Sieg. Das hat im Verein keiner so erwartet. Aber was sind die Gründe und Folgen? Martin Roschitz geht im NDR 2 Interview mit Manager Klaus Allofs dieser Minusserie und ihren Konsequenzen auf den Grund. Außerdem hat er Ex-Keeper Tim Wiese im Interview - lange bei Werder im Tor, immer noch bei Hoffenheim unter Vertrag, obwohl er ewig nicht gespielt hat.

Aktuell in der Bundesliga

Spannend wird es auch für Werder Bremen. Bremen trifft daheim auf Hoffenheim. Nur mit einem Sieg gegen den Tabellen-Vorletzten kann Werder die Talfahrt noch aufhalten. Selbst ein Unentschieden wäre zu wenig. Deutlich schwerer ist die Aufgabe für Hannover 96. Das Team von Thomas Schaaf muss in Dortmund ran. Ein Dreier vom Schlusslicht beim Tabellen-Zweiten wäre eine große Überraschung, würde Hannover im Kampf um den Klassenerhalt aber gewaltig helfen.

Außerdem spielt der VfB Stuttgart gegen Hertha BSC und Darmstadt gegen Leverkusen.

Die NDR 2 Bundesligashow am Sonnabend ab 15 Uhr mit Martin Roschitz.

Bundesliga live verfolgen und mitdiskutieren

Holt Werder in Mainz seinen ersten Punkt des Jahres? Wolfsburg gastiert in Dortmund. Die Spiele live in der Bundesligashow verfolgen, Fragen an den Moderator stellen und mitdiskutieren! mehr

21. Spieltag: Die Spiele und Ihre Reporter

18.02.2017 15:00 Uhr

Alle Spiele, alle Tore live und Spannung wie im Stadion - in der NDR 2 Bundesligashow. Die aktuellen Partien und Ihre Reporter finden Sie hier! mehr

St. Pauli nur remis, Hannover siegt in Dresden

Fußball-Zweitligist FC St. Pauli hat beim 1:1 in Bielefeld den dritten Sieg in Serie verpasst und bleibt auf dem Relegationsrang. Hannover 96 verteidigte Platz zwei durch ein 2:1 in Dresden. mehr