Stand: 22.03.2017 18:45 Uhr

SDP: Schwer unterhaltsam

Die bunte Seite der Macht
von SDP 
Vorgestellt von Kristina Bischoff
Bild vergrößern
Dag-Alexis Kopplin (li.) und Vincent Stein von der Berliner Band SDP sind seit gut 20 Jahren mit viel Spaß bei der Sache.

Seit gut 20 Jahren gibt es das Duo SDP (Stonedeafproductions) aus Berlin-Spandau, das mit seinen Texten zwischen spätpubertären Kalauern ("Deine Freundin, die kann Blasen, Blasen, Blasen ... an den Füßen nicht ertragen"), Liebeskummer-Hymnen und ernstgemeintem Weltschmerz sein tendenziell studentisches Publikum unterhält. Sehr dienlich ist dabei ihre musikalische Bandbreite. Die besteht aus allem, was das Duo liebt: Punk, Pop, Rock und Dancehall. "Irgendwie Pop" nennen Dag und Vincent ihren Stil.

Die Kombi aus Schalk, Testosteron und lustigen Mitgröhl-Liedern ist auch live Garant für eine deftige Party. Die Konzerte der beiden sind blitzschnell ausverkauft. Auch ihr neues Album "Die Bunte Seite Der Macht" enthält alle Zutaten für gelungene Partys: Groovige Sounds und Lebensweisheiten ("Verschwende dein Leben", "So schön kaputt", "Nicht mein Problem"), anzüglich Albernes, das theoretisch die Frauenbeauftragten auf den Plan rufen müsste ("Am Schönsten", "Pferdeschwanz") und sonst allerhand Lustiges aus dem Leben der Teenies von heute ("Friendzone").

Spagat zwischen banal, kommerziell und schwer unterhaltsam

Titelliste

1. Intro
2. Leider wieder da!
3. Zeit verschwenden
4. Ja Ja Aka. Lmaa
5. Bullen, Schweine feat. Sido
6. So schön kaputt
7. Leider noch zu zweit (Skit)
8. Das Leben ist ein Rockkonzert
9. Am schönsten
10. Echte Freunde feat. Prinz Pi
11. D in der Mitte (Skit)
12. Pferdeschwanz
13. Friendzone
14. Nicht mein Problem Remix
15. #Damdamdam!
16. Millionen Liebeslieder
17. Die bunte Seite der Macht

Die Ballade "Millionen Liebeslieder" erinnert sehr an den ersten kommerziellen Hit mit Adel Tawil von 2015 ("Ich will nur, dass du weißt") und feiert die feinen Gefühle derart, dass man sie vermutlich bald auf einer Kuschelrockplatte findet.

Folglich gelingt SDP auch auf "Die bunte Seite der Macht" der Spagat zwischen banal, kommerziell und schwer unterhaltsam. Ihre Hardcore-Fans ließen das Album just von null auf Platz zwei der Charts schnellen. Möglich, dass jetzt noch einige weitere Hörer dazu kommen. Eine Voraussetzung müssen sie erfüllen: Sie teilen SDPs Art von Humor. 

Die bunte Seite der Macht

Genre:
Punk, Pop, Rock, Dancehall
Label:
Berliner Plattenbau / Chapter ONE (Universal Music)
Veröffentlichungsdatum:
10. März 2017

Dieses Thema im Programm:

NDR 2 | 22.03.2017 | 21:00 Uhr

Mehr NDR 2 Albumtipps