Sendedatum: 09.04.2014 21:00 Uhr  | Archiv

Auf St. Pauli brennt noch Licht...

Bild vergrößern
Vor Jan Delay ist nichts sicher: Jetzt rockt er auch noch...

Dass auf St. Pauli noch Licht brennt, ist inzwischen wohl auch dem Letzten klar. Denn: Jan Delay, Chef-Styler, Hamburger Näsel-HipHoper und cooler Wortakrobat, hat eine neue Scheibe am Start. Die heißt "Hammer und Michel" und erscheint am 11. April. Wobei man sich erstmal fragt, was der Hammer ist (den Michel kennen wir ja). Das wird aber schnell klar: Herr Eißfeldt hat jetzt Bock auf Rock. Und er hat ein Ziel: "Tschüss, ihr Spacken / Ich will hier weg und geh nach Wacken." Das hat ihm schon im Vorfeld jede Menge Spott und böse Verrisse eingebracht - also ziemlich genau das, was Jan Delay wolte.

Jan Delay huldigt Led Zeppelin, Lenny Kravitz und Blur - und macht doch sein Ding. Seine Plattenfirma verspricht "Gitarrenmusik zum Tanzen, mit gerecktem Mittelfinger und Melodien für Millionen". Das kann so ziemlich alles bedeuten. Am besten machen Sie sich selbst bei Pascal Hillgruber ein Bild!

I Heart Sharks: Melancholische Newcomer

Bild vergrößern
Drei Berline auf der Überholspur: I Heart Sharks

Hymnisches bekommen wir von der Berliner Band I Heart Sharks geboten: Die deutsch-britischen Elektropopper haben kürzlich ihr zweites Album "Anthems" veröffentlicht. Seit 2007 machen Pierre Bee, Simon Wangemann und Martin Wolf schon gemeinsam Musik, und wie es scheint, nimmt ihre Karriere jetzt Fahrt auf, nachdem sie ihr Debüt "Summer" noch mit Hilfe ihrer Fans finanzieren mussten. Die neue Single "To Be Young" gab es schon bei NDR 2 zu hören, ein atmosphärisches Crossover aus 80er-Synthie-Pop und zeitgemäßem Songwriter-Indiepop, irgendwo zwischen Melancholie und Aufbruch.

Interview

I Heart Sharks: "Wir tun, was wir lieben!"

09.04.2014 21:00 Uhr

I Heart Sharks stellen ihr neues Album "Anthems" vor und feiern damit den Sound der 80er. NDR 2 Reporterin Kristina Bischoff traf die Wahlberliner Popband zum Interview. mehr

Bild vergrößern
Der "goldene Reiter" ist wieder da: Joachim Witt

Aufhorchen lässt uns - neben der neuen Gute-Laune-Single von Cro ("Traum" - macht lecker auf das neue Album "Melodie") ein alter Bekannter: Joachim Witt. Der NDW-Star ("Goldener Reiter") war ja nie richtig weg, wenn auch außer bei "Die Flut" (1998/mit Peter Heppner) und dem provokanten "Gloria"-Video (2012) seine meisten Nach-NDW-Projekte eher im Insiderwissen verblieben. Jetzt kommt sein 14. Album ("Neumond"), als erste Single daraus hören sie das rundum gelungene "Meinz Herz" im NDR 2 Soundcheck Musikszene Deutschland - ein sehr persönlicher Elektro-Uptempo-Song mit Ohrwurm-Refrain und Suchtgefahr!

Außerdem hören Sie neue Songs von...

  • Larsito - Unter diesen Wolken
  • Annett Louisan - Besonders
  • Sydney Eggleston - Hit That Drum
  • Königswort - Wir machen den Fehler
  • Oliver Koletzki/Fran - Up In The Air
  • Mine - Der Mond lacht
  • Beat'n Blow - Keine Zeit                                         

Dieses Thema im Programm:

NDR 2 | NDR 2 Musik Specials | 09.04.2014 | 21:00 Uhr

NDR Logo
Dieser Artikel wurde ausgedruckt unter der Adresse: http://www.ndr.de/ndr2/musik/Auf-St-Pauli-brennt-noch-Licht,soundcheck3083.html