Ratgeber

Rosen: Tipps rund um die Königin der Blumen

Mittwoch, 14. Juni 2017, 19:00 bis 20:00 Uhr

Rosen duften wundervoll, bestechen durch ihre Schönheit und verzaubern Gärten. Wohl kaum eine Pflanze fasziniert die Gartenliebhaber so wie die Rose. Kein Wunder also, dass deshalb auch in fast jedem Garten eine Rose wächst. Sie wird oft auch beinahe ehrfurchtsvoll als "Königin der Blumen" bezeichnet. In der Geschichte taucht sie das erste Mal im "Fresko mit dem blauen Vogel" auf. Vor knapp 4000 Jahren war das - und zwar in einem Palast auf Kreta. Spätestens von da an beginnt der Siegeszug der Rose. Die Römer verehren sie und bauen die Rose großflächig in Ägypten und Italien an. Bei rauschenden Festen lassen sie Rosenblätter durch die Gemächer wehen. Später bringen Kreuzritter Rosen aus fernen Ländern mit nach Europa und die Ehefrau von Napoleon Bonaparte I schafft in Frankreich so etwas wie eine Rosenindustrie. Handelsschiffe aus China befördern nicht nur viele Tonnen Tee in ihren hölzernen Bäuchen, sondern auch Rosen aus dem fernen Asien. Die Rose und der mit ihr verbundene Kult sind fortan nicht mehr aufzuhalten.

Pflege der Rosen

Bis heute gilt: Damit die Rosen tatsächlich in voller Pracht blühen, müssen sie auch gut gepflegt werden. Moderatorin Regine Stünkel bespricht mit Experten in der Sendung, was alles zu beachten ist.

Regine Stünkel steht mit einer Rose in einem Aufnahme-Studio. © NDR Fotograf: Hendrik Millauer

Rosen: Die Königin der Blumen

NDR 1 Niedersachsen -

Damit die Rosen auch den Garten verschönern, müssen einige Dinge beachtet werden. Tipps zur Pflege, zum Standort und zur Sortenwahl hat Moderatorin Regine Stünkel.

4,6 bei 5 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Diese und weitere Fragen werden besprochen:

  • Woran erkenne ich beim Kauf eine gesunde Rose?
  • Wie wird sie richtig gepflanzt?
  • Welcher Standort ist empfehlenswert?
  • Was verbirgt sich hinter dem Kürzel "ADR"?
  • Wann wird gedüngt und wann wird geschnitten?
  • Welche Rosen duften besonders gut?
  • Was hilft bei Rosenkrankheiten?

Wahre Rosen-Fans haben nicht nur besonders hübsche Exemplare in ihrem Garten stehen, sie essen beispielsweise auch Rosen in Form von Rosen-Gelee oder verfeinern ihren Salat mit Rosen-Wasser. Die Blüten enthalten Vitamine und sekundäre Pflanzenstoffe wie Flavonoide, die das Immunsystem stärken. Rosen dienen außerdem als Vorlage für schöne Tattoos. Auch darüber wird berichtet.

Praktische Tipps aus allen Lebensbereichen

Die Sendung Ratgeber gibt einmal im Monat Tipps und Lebenshilfe in allen Lebensbereichen. Außerdem stehen Experten für Fragen von Hörern am Telefon zur Verfügung. mehr