Stand: 30.08.2010 18:12 Uhr

Regionalnachrichten für das Emsland, die Grafschaft Bentheim, das Osnabrücker Land und die Region Dümmer - Montag, 30.08.2010 (18:01 Uhr)

Keime im Trinkwasser

Nach dem Hochwasser hat der Gesundheitsdienst des Landkreises Osnabrück im Wasser aus einem Glandorfer Brunnen Keime nachgewiesen. Die Keim-Belastung sei sehr gering, so der Leiter des Gesundheitsdienstes. Trotzdem rät er rein vorsorglich, das Wasser - vor allem für Kleinkinder und ältere oder kranke Menschen abzukochen. Die Empfehlung gilt für die Orte Glandorf, Bad Laer, Bad Iburg, Bad Rothenfelde, Hilter, Dissen, Georgsmarienhütte, Hagen und Hasbergen. Nach Meinung der Experten kann das Wasser bedenkenlos zum Duschen, Zähneputzen oder beispielsweise zum Wäsche waschen genutzt werden. Am Montag wurden erneut Wasserproben entnommen. Präzise Ergebnisse soll es am Donnerstag geben. Der Trinkwasserbrunnen in Glandorf war durch das Hochwasser überschwemmt worden.

Sechs Schwerverletzte bei Unfall

Bei einem Verkehrsunfall in Hilter sind sechs Menschen schwer verletzt worden, unter ihnen vier Schüler. Sie saßen im Wagen ihrer Lehrerin, als dieser frontal mit einem anderen PKW zusammenstieß. Der 67- jährige Fahrer wie auch die Lehrerin erlitten ebenfalls schwere Verletzungen.

Gefängnis wegen Raubüberfall

Das Osnabrücker Landgericht hat heute zwei Männer wegen besonders schweren Raubes zu mehrjährigen Haftstrafen verurteilt. Der Haupttäter muss sechs Jahre ins Gefängnis, sein Komplize drei Jahre und 10 Monate. Die beiden hatten Anfang März in Bad Laer einen 30-jährigen Mann entführt und Geld gefordert. Dabei hatten sie zwischen 30 und 40 Euro erbeutet.

Festnahme von Jugendlichen

Die Bundespolizei hat am Bahnhof in Bad Bentheim fünf Jugendliche aus Afghanistan festgenommen. Die 15 bis 17 Jahre alten Jugendlichen hatten ohne Ausweise versucht, nach Deutschland einzureisen. Die niederländischen Behörden wollen die fünf Jugendlichen nun direkt einer Fürsorgeeinrichtung übergeben. Sie hatten angegeben, nach Schweden weiterreisen zu wollen.

Stiftung für die Jugend

In Bad Iburg hat sich heute die "Europäische Jugendstiftung Kultur & Schlösser" gegründet. Jugendliche aus ganz Europa sollen an historischen Orten gegenseitiges Verständnis für ihre unterschiedlichen Wurzeln erfahren - durch Theaterprojekte, Malschulen oder Sportturniere. Stiftungssitz ist das Schloss in Bad Iburg.