Stand: 14.12.2015 15:01 Uhr

Testfahrt für neues U-Boot im Kieler Hafen

Die Kieler Werft ThyssenKrupp Marine Systems hat gut zu tun - auch mit dem Bau von U-Booten. Am Montag ist ein neues U-Boot auf der Förde unterwegs gewesen. Ein Schlepper zog das erste von vier U-Booten für Ägypten durch den Hafen. Werftarbeiter haben mit der Erprobung begonnen. Erst am Donnerstag vergangener Woche war der Neubau getauft worden. Bei den Booten handelt es sich um die Klasse 209 mit Diesel-Elektroantrieb. Das Volumen des Auftrags beträgt schätzungsweise eine Milliarde Euro. Voraussichtlich 2017 soll das erste U-Boot ausgeliefert werden.

Ägyptisches U-Boot in der Kieler Förde

Aus HDW wurde TKMS

Die ThyssenKrupp Marine Systems GmbH entstand im Januar 2013 durch die Verschmelzung der ehemaligen Howaldtswerke-Deutsche Werft GmbH (HDW) und Blohm+Voss Naval GmbH. ThyssenKrupp Marine Systems hat Standorte in Kiel und Hamburg. Neben ihr gibt es noch zwei weitere große Werftenverbünde im Norden: die Papenburger Meyer Werft und Nordic Yards in Mecklenburg-Vorpommern.

Weitere Informationen
9 Bilder

Die Geschichte des U-Boot-Baus in Kiel

Die Werft HDW an der Kieler Förde ist Weltspitze im U-Boot-Bau. Bildergalerie