Stand: 13.03.2016 16:16 Uhr

Seemann filmt Delfine in der Kieler Förde

Zwei Delfine sind am Wochenendein der Kieler Förde unterwegs gewesen. Eine Taucherin beobachtete die Tiere am Sonnabend, genau so die Besatzung des Schleppers "NOK 1". Zu ihr gehörte Martin Schrum. Er sagte NDR.de, er habe zwischen dem Friedrichsorter Leuchtturm und der Holtenauer Schleuse zunächst einen Delfin entdeckt. Erst habe er mit einem Kollegen diskutiert, ob es sich um einen Schweinswal oder um einen Delfin handelt, und dann das Handy gezückt. Schrum nahm mehrere Videos auf.

"Ich glaube, die haben die Farbe gemocht"

"Die haben uns eine Stunde begleitet", berichtete der Seemann. Sein Schlepper gehörte zu einem Verband, der den weißen Rohbau eines Jachtversorgers in den Nord-Ostsee-Kanal brachte. "Ich glaube, die haben die Farbe gemocht". Schrum hat in seiner Seefahrtszeit schon mehrmals Delfine gesehen - im Mittelmeer, in der Karibik, in Südostasien. "Überall auf der Welt, nur hier nicht", sagt Schrum. "Das war ein schönes Schauspiel."

Staunen mit offenem Mund

Auch Forschungstaucherin Judith Nickel beobachtete die Tiere am Sonnabend. Sie sah die Tiere am Mittag direkt vor dem Geomar, von der Pier des Forschungszentrums. Als sie eine Flagge aufstellen wollte, hörte sie die Atemgeräusche der Tiere. "Ich habe den Mund nicht wieder zu bekommen", sagt sie. Nickel und ihre Kollegen konnten die beiden etwa eine halbe Stunde lang beobachten. Laut "Kieler Nachrichten" wurden die Tiere auch am Sonntag in der Nähe der Kiellinie und des Seegartens gesehen.

Sind Selfie und Delfie jetzt in Kiel?

Schrum vermutet, dass es sich bei den Delfinen um die Tiere handelt, die im Februar mehrmals in der Flensburger Förde gesichtet wurden. Sie wurden Namen "Delfie" und "Selfie" genannt. Schrum ist mit seiner Vermutung nicht allein - doch es ist noch offen, ob sie stimmt. Allerdings deuten unter anderem die Reaktionen auf Schrums Aufnahmen im Netz daraufhin, dass sich in Kiel ein "Delfin-Hype" entwickeln könnte wie in Flensburg.

"Selfie" und "Delfie" zeigen sich in Kiel

Weitere Informationen

"Delfie" und "Selfie" - die Stars der Förde

Zwei Delfine locken immer mehr Schaulustige an und auf die Flensburger Förde. Mitten in der Winterpause fährt das Ausflugsschiff "Möwe" jetzt zwei Mal täglich zum "Dolphin Watching". mehr