Stand: 19.02.2016 13:45 Uhr

Schleswig-Holstein bei Touristen beliebt wie nie

Bild vergrößern
Bis 2025 will das Wirtschaftsministerium den Umsatz im Bereich Tourismus um 30 Prozent steigern.

Die Tourismuswirtschaft in Schleswig-Holstein kann auf ihr bislang bestes Jahr zurückblicken. Die Gästelisten 2015 waren vielerorts voll: Mehr als sieben Millionen Urlauber buchten insgesamt gut 27 Millionen Übernachtungen. Unterm Strich kamen laut Wirtschaftsministerium vier Prozent mehr Urlauber in den Norden. Die Zahl der Übernachtungen stieg um 2,8 Prozent im Vergleich zu 2014. Von den gebuchten Nächten entfielen mehr als eine halbe Million auf die Nebensaison.

Die Strategie geht auf

Die Auslastung der Nebensaison ist für Wirtschaftsminister Reinhard Meyer (SPD) ein wichtiger Baustein. "Für uns ist vor allen Dingen ganz wichtig, dass in der Nebensaison die Zahlen der Gäste in Schleswig-Holstein steigen, denn das ist unsere Strategie", sagte er. Das Land wolle den Menschen in ganz Deutschland zeigen, dass das nördlichste Bundesland nicht nur im Sommer attraktiv ist, sondern eben auch zum Beispiel im November oder März. Erst seit wenigen Jahren gelingt es Schleswig-Holstein, die Nebensaison effektiver zu nutzen. Das belege eine wissenschaftliche Studie der Fachhochschule Westküste, die in Kürze veröffentlicht wird, erklärte das Ministerium.

Auch Urlauber aus dem Ausland kommen

Laut Wirtschaftsministerium meldeten die größeren Hotels und Pensionen des Landes mit 25 und mehr Gästezimmern im bundesweiten Vergleich Spitzenwerte bei der Auslastung. Und das nördlichste Bundesland rückt immer mehr in den Fokus ausländischer Urlauber. Die Übernachtungszahlen ausländischer Touristen stiegen im Vergleich zum Vorjahr um 5,5 Prozent. Sie kamen hauptsächlich aus Dänemark, Österreich und der Schweiz.

Der Plan: Weitere Zuwächse in den kommenden Jahren

Das nachhaltige Wachstum der letzten Jahre zeige, dass in der Tourismusbranche die Zeit der wirtschaftlichen Stagnation vorbei sei, teilte das Ministerium mit. Man habe mit der Tourismusstrategie 2025 die richtigen Impulse gegeben. "Natur, Familie und Strand" seien die schleswig-holsteinischen Kernkompetenzen. Neue Zielgruppen sollen im Städte- und Kulturtourismus sowie beim Thema Gesundheit noch erschlossen werden. Bis 2025 will das Wirtschaftsministerium den Umsatz im Bereich Tourismus um 30 Prozent steigern.

Weitere Informationen

Wirtschaft wirbt jetzt für den "echten Norden"

Die Landesregierung startet eine neue Stufe ihrer Imagekampagne "Der echte Norden". Mit dem Slogan werben jetzt auch Firmen. Auftakt ist eine große Plakat-Aktion im Land. mehr

Wie kommen mehr Touristen an die Küsten?

Mithilfe von Investitionen und einer Tourismus-Strategie will das Land beim Urlaub an der Ostsee aufholen. Der Tourismus-Minister hofft vor allem auf Gäste in der Nebensaison. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 19.02.2016 | 18:00 Uhr