Stand: 18.03.2016 20:19 Uhr

Auf Tuchfühlung mit "Selfie" und "Delfie"

Ganz nah ist das NDR Taucherteam den beiden Delfinen "Selfie" und "Delfie" am Freitag in der Kieler Förde gekommen. Verspielt und neugierig kamen die beiden Tiere an das Motorboot des Teams heran, tauchten darunter hindurch und ritten auf der Bugwelle mit.

Delfine lieben Hering

Das NDR Team war nach einem Tipp von Anglern losgefahren. Die hatten berichtet, die beiden Delfine seien mittags häufig in der Kieler Förde zu sehen. Seit dem vergangenen Wochenende tummeln sich die beiden Tiere im Wasser entlang der Kiellinie. Dass sie hier unterwegs sind, hat laut dem Heikendorfer Meereszoologen Boris Culik auch damit zu tun, dass gerade Heringszeit ist. Diese Fische gehören zu den Lieblingsspeisen der Delfine - und schwimmen offenbar zuhauf in der Förde herum. Das NDR Team jedenfalls berichtet von wohlgenährten Tieren.

Reiseroute: Von Südschweden über Flensburg nach Kiel

Die beiden Delfine halten sich bereits länger in der Ostsee auf. So verbrachten sie den Sommer vor Kalmar in Südschweden. Dort bekamen sie auch ihre Namen "Selfie" und "Delfie". Anschließend wurden sie in der Flensburger Förde gesichtet.

Weitere Informationen

Experte bestätigt: Es sind "Selfie" und "Delfie"

Seit einigen Tagen lassen sich immer wieder zwei Delfine in der Kieler Förde blicken. Ein Forscher bestätigte: Es sind "Selfie" und "Delfie", die zuvor in der Flensburger Förde zu Gast waren. mehr

Dieses Thema im Programm:

Schleswig-Holstein Magazin | 18.03.2016 | 19:30 Uhr