Stand: 26.10.2016 20:02 Uhr

Neue Wegweiser auf Friesisch: Hüsem statt Husum

Die Straßenschilder in Nordfriesland weisen jetzt auch auf Friesisch den Weg.

Das erste zweisprachig in Deutsch und Friesisch beschriftete Verkehrsschild Schleswig-Holsteins steht an der Bundesstraße 5 in Nordfriesland. Am Ortseingang von Struckum weist das Schild den Weg nach Husum, Niebüll und Bredstedt nicht mehr ausschließlich in hochdeutscher Sprache, sondern zeigt auch die friesischen Ortsnamen Hüsem, Naibel (mit gedehntem e gesprochen) und Bräist.

300.000 Euro für die neuen Schilder

Die Enthüllung des neuen Schildes durch Verkehrsminister Reinhard Meyer (SPD) am Mittwoch war Auftakt für die künftige Errichtung weiterer zweisprachiger Verkehrszeichen im Kreisgebiet, die der Landtag im Sommer mit der Novelle des "Friesisch-Gesetzes" angestoßen hatte. "Bit iinje 2017 schan åle wäiwisere önj Nordfrschlönj twäärspräket weese", schrieb der SSW-Landtagsabgeordnete Lars Harms auf Friesisch beim Kurzmitteilungsdienst Twitter und kündigt damit die Umrüstung aller Wegweiser in Nordfriesland bis 2017 an. Dafür hat der Landtag im Doppelhaushalt für 2016 und 2017 insgesamt 300.000 Euro bereitgestellt.

Friesisch ist zweite Amtssprache

Nach dem "Friisk Gesäts" ist unter anderem Friesisch im Kreis Nordfriesland sowie auf Helgoland (Kreis Pinneberg) neben Deutsch die zweite Amtssprache. Verkehrsminister Meyer bezeichnete die zweisprachigen Schilder als Symbol für die Wertschätzung der Landesregierung für die kulturellen und sprachlichen Minderheiten im Land. "Schleswig-Holstein ist ein Land voller sprachlicher und kultureller Vielfalt und Tradition. Ein bedeutender Teil davon ist auch die friesische Kultur und Sprache, wie sie vor allem im Kreis Nordfriesland anzutreffen ist", sagte Meyer.

Weitere Informationen

Friesisch auf NDR 1 Welle Nord

NDR 1 Welle Nord

Jeden Mittwochabend gibt es "Friesisch für alle". Sie hören diese Reihe in unserer Sendung "Von Binnenland und Waterkant" zwischen 20.05 und 21 Uhr. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Von Binnenland und Waterkant | 26.10.2016 | 20:05 Uhr

Mehr Nachrichten aus Schleswig-Holstein

01:56

Gestohlene Reliquie aus Flensburger Förde geholt

20.10.2017 19:30 Uhr
Schleswig-Holstein Magazin
02:50

Lütjenburger Landwirt erhält viel Zuspruch

20.10.2017 19:30 Uhr
Schleswig-Holstein Magazin
02:59

Veranstaltungstipps für das Wochenende

20.10.2017 19:30 Uhr
Schleswig-Holstein Magazin