Stand: 11.08.2017 13:58 Uhr

Mutmaßliche Serien-Einbrecher geschnappt

Die Polizei hat eine mutmaßliche Serien-Einbrecherbande in Sievershütten im Kreis Segeberg festgenommen. Beamte aus Stade (Niedersachsen) hatten die vier Männer am Donnerstagnachmittag bei einem Einbruch in Groß Niendorf (Kreis Segeberg) beobachtet. Bei Durchsuchungen von drei Hamburger Wohnungen fanden die Beamten erhebliche Mengen Diebesgut, die aus bis zu 40 Taten in Schleswig-Holstein, Hamburg und Nord-Niedersachsen stammen könnten.

Der vierte Mann ist wieder auf freiem Fuß

Ein Haftrichter in Stade erließ am Freitagnachmittag Haftbefehle gegen drei der vier Männer. Nach Angaben der zuständigen Staatsanwaltschaft Stade lagen gegen sie genügend Gründe für Haftbefehle vor. Ihnen wird Bandendiebstahl vorgeworfen. Der vierte Mann soll nach den ersten Ermittlungen eine kleinere Rolle bei der Einbruchs-Serie gespielt haben.

Uhren, Schmuck und Sparbücher

Bewaffnete Beamte stoppten die vier Männer in einem Kleinwagen kurz nach dem Einbruch - im zwölf Kilometer entfernten Sievershütten. Ein Mobiles Einsatzkommando nahm die zwischen 20 und 40 Jahre alten Männer fest. Anschließend durchsuchten Beamte mit Unterstützung der Hamburger Soko "Castle" drei Wohnungen und drei Autos der mutmaßlichen Einbrecher in Hamburg. Dabei fanden die Ermittler nach eigenen Angaben unter anderem Uhren, Schmuck und Sparbücher.

"Jetzt beginnt die Arbeit, jetzt müssen wir dieses Diebesgut den einzelnen Taten zuordnen", sagte Rainer Bohmbach, Sprecher der Polizei Stade. Die Schadenshöhe ist noch unklar. Weil das Quartett vermutlich rund um Hamburg in Wohnungen und Häuser eingestiegen ist, waren Beamte aus mehreren Bundesländern an dem Einsatz beteiligt.

Weitere Informationen

200 Einbrüche: Soko fasst "Ziehfix"-Trio

Mehr als 200 Mal sollen sie mit Spezialwerkzeug eingestiegen sein: Die Hamburger Polizei hat drei Tatverdächtige gefasst, die offenbar für eine der größten Einbruchserien verantwortlich sind. mehr

Kriminalität nimmt ab: "Hamburg wird sicherer"

Die Kriminalität ist in Hamburg in den ersten vier Monaten dieses Jahres in vielen Bereichen zurückgegangen. Die Zahl der Wohnungseinbrüche sank laut Innensenator Grote um 26 Prozent. mehr

Soko "Castle": Polizei sieht Erfolgsmodell

Ein Jahr nach Gründung der Soko "Castle" gegen Einbrüche hat die Hamburger Polizei eine positive Bilanz gezogen. 38 Einbruchsserien konnten ermittelt und die Aufklärungsquote verbessert werden. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 11.08.2017 | 13:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Schleswig-Holstein

05:58

Nach Abschiebung zurück in Albanien

18.08.2017 19:30 Uhr
Schleswig-Holstein Magazin
03:19

Nachwuchs im Multimar Wattforum

18.08.2017 19:30 Uhr
Schleswig-Holstein Magazin
01:46

Kitesurf World Cup 2017: Streit um Standort

18.08.2017 19:30 Uhr
Schleswig-Holstein Magazin