Stand: 21.10.2017 18:00 Uhr

Kieler Hafen blickt positiv auf Saison 2018

Bild vergrößern
Im nächsten Jahr soll der Port of Kiel ein neues Terminalgebäude am Ostseekai bekommen.

Während die Bäume rund um die Kieler Förde langsam herbstlich gelb werden, hat auch die "AIDAvita" am Sonnabend um 18 Uhr die Förde verlassen. Sie war das letzte Kreuzfahrtschiff in diesem Jahr. Im "Port of Kiel"-Tower am Schwedenkai freut sich Dr. Dirk Claus, Geschäftsführer vom Seehafen Kiel, über die Saison. Auch wenn es nicht ganz so viele Anläufe waren wie 2016. Genau gesagt: Insgesamt haben in diesem Jahr 29 Schiffe 143 Mal angelegt, im vergangenen Jahr waren es 26 Schiffe, die 147 Mal angelegt haben. Auch die Passagierzahlen sind mit 513.500 Passagieren auf einen neuen Rekord gestiegen, sagt der Seehafen-Chef. Der Grund: immer größere Pötte.

2018 kommen Schiffe, die zum ersten Mal anlegen

"Ich freue mich über jedes Schiff, das bei uns anlegt", antwortet Claus auf die Frage, was für ihn die Highlights 2018 sein werden. Aber er gibt zu, dass er sich besonders über diejenigen Kreuzfahrtschiffe freut, die im kommenden Jahr erstmals in Kiel Halt machen. Das sind unter anderem "MSC Preziosa", "Queen Victoria", aber auch die neue "Mein Schiff 1" von TUI. Am 19. Mai soll ihre Jungfernfahrt in Kiel enden. Auch ein neues Schiff von AIDA Cruises ist im kommenden Jahr erstmals dabei. Damit ist das britisch-amerikanische Kreuzfahrtunternehmen einer der größten und wichtigsten Kunden, die die Förde anfahren.

Baubeginn für neues Kreuzfahrtterminal

Doch nicht nur auf dem Wasser wird viel los sein - auch am Ufer steht ein Höhepunkt für den Seehafen an: Im Spätsommer soll der Bau des neuen Terminalgebäudes am Ostseekai beginnen. Er soll die bisherigen provisorischen Gepäckzelte ersetzen, die dort stehen. Laut Claus funktioniert die Abfertigung der Schiffe besser, wenn jede Anlegestelle sein eigenes Terminal hat. Baubeginn im Spätsommer bedeutet aber auch, dass noch während der kommenden Saison die Bagger rollen werden. "Wir werden ein bisschen früher anfangen, nachdem wir den Liegeplatz 28, also den kleinsten, nicht mehr brauchen - das heißt Ende August, Anfang September", so Claus. Denn das Zeitfenster ist sportlich: Im Mai 2019 soll das neue Terminal an der Förde fertig sein.

Die größten Kreuzfahrtschiffe der Welt

Weitere Informationen

Er sorgt dafür, dass Seuchen draußen bleiben

Der Kieler Hafenarzt Thorsten Gottschalk ist dafür zuständig, dass keine Infektionskrankheiten oder Seuchen eingeschleppt werden. Dafür überprüft er zum Beispiel die Hygiene auf den Schiffen. mehr

Neues Terminal am Kieler Ostseekai geplant

Fast täglich laufen Kreuzfahrtschiffe die Kieler Förde an. Da die Pötte immer größer werden und mehr Gästen Platz bieten, will der Seehafen nun ein zweites Terminal am Ostseekai bauen. mehr

Traumurlaub auf See - Albtraum für die Luft

Auftakt der Kreuzfahrtsaison in Kiel: für viele Urlauber der Traum vom Reisen. Aber er hat einen bitteren Beigeschmack für die Umwelt. Experten wollen eine Pflicht für Abgasfilter. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Schleswig-Holstein Magazin | 21.10.2017 | 11:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Schleswig-Holstein

01:16

Brandanschlag von Mölln jährt sich zum 25. Mal

23.11.2017 19:30 Uhr
Schleswig-Holstein Magazin
02:01

Sana Klinik: Schimmel in Böden und Wänden

23.11.2017 19:30 Uhr
Schleswig-Holstein Magazin
01:43

Wer wird Sportlerin des Jahres 2017?

23.11.2017 19:30 Uhr
Schleswig-Holstein Magazin