Stand: 02.06.2017 20:04 Uhr

Kaum Bedarf: Letzte Fahrt der "Falckenstein"

Sie kam als Ersatz und kostete viel Geld - nutzen wollte sie aber kaum jemand: Die "Falckenstein" übernahm im Juli 2016 den Job der Schwebefähre in Rendsburg, nachdem die mit einem Frachter auf dem Nord-Ostsee-Kanal (NOK) zusammengestoßen und ausgefallen war. Am Freitagnachmittag hat die Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung (WSV) den Ersatzverkehr mit dem Hafenschlepper eingestellt.

Weniger Passagiere als auf Schwebefähre

Nach Angaben eines WSV-Sprechers sei der Betrieb nicht wirtschaftlich. Während täglich 1.700 Menschen den nahegelegenen Fußgängertunnel nutzen, fahren nur etwa 150 Fahrgäste mit der Ersatzfähre. Die Schwebefähre hatten bis zu ihrem Ausfall im Januar durchschnittlich 350 Fahrzeuge und 1.700 Fußgänger und Radfahrer pro Tag genutzt.

"Erwartungen nicht erfüllt"

Der Einsatz der "Falckenstein" kostet laut WSV 2.200 Euro täglich. Die Betreiber hatten nach der Winterpause mit einem neuen festen Fahrplan versucht, mehr Fußgänger und Radfahrer an Bord zu locken. Bereits im vergangenen Jahr wollten zu wenig Menschen mitfahren. "Die Erwartungen sind nicht erfüllt worden", sagte WSV-Sprecher Dieter Schnell dem Schleswig-Holstein Magazin im April.

Nur noch zwei Einsätze für Ersatzfähre

Doch auch ein Fahrplanwechsel half anscheinend nicht. Jetzt kam das Aus für die "Falckenstein" in Rendsburg mit zwei Ausnahmen: Zur Landwirtschaftsmesse Norla Anfang September und zum Ruderevent SH Netz Cup im Oktober soll die Ersatzfähre wieder vorübergehend eingesetzt werden.

Die demolierte Schwebefähre soll durch einen Neubau ersetzt werden - voraussichtlich aber erst 2019.

Schwebefähre Rendsburg: Neubau statt Reparatur

Weitere Informationen

Letzte Chance für die "Falckenstein"?

Die Fähre "Falckenstein" ersetzt die kaputte Rendsburger Schwebefähre und bringt Menschen über den Nord-Ostsee-Kanal. Doch nur wenige nutzen das Angebot. Die Kosten dagegen sind hoch. (24.4.2017) mehr

Ein Jahr nach der Kollision der Schwebefähre

Vor einem Jahr prallte die historische Rendsburger Schwebefähre - das Wahrzeichen der Region - mit einem Frachter zusammen. Seitdem ist viel passiert. Eine Chronologie. mehr

Dieses Thema im Programm:

Schleswig-Holstein Magazin | 02.06.2017 | 19:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Schleswig-Holstein

02:17

Krabbenfischer freuen sich über reiche Ausbeute

17.10.2017 19:30 Uhr
Schleswig-Holstein Magazin
00:49

Neubau des kürzesten Deichs in SH

17.10.2017 19:30 Uhr
Schleswig-Holstein Magazin
03:04

Drehstart für Doku über Kieler Matrosenaufstand

17.10.2017 19:30 Uhr
Schleswig-Holstein Magazin