Stand: 09.03.2016 11:17 Uhr

Imbiss-Brand: Mehr als sieben Jahre Haft

Siebeneinhalb Jahre Haft: So lautet das Urteil des Kieler Landgerichts gegen den Hauptangeklagten im Prozess um schwere Brandstiftung in der Kieler Feldstraße im vergangenen Sommer. Die Richter sahen es als erwiesen an, dass der Imbissbesitzer zwei Mitarbeiter dazu angestiftet hatte, seinen Imbiss anzuzünden, um die Versicherungssumme in Höhe von 31.000 Euro zu kassieren. Der 23 Jahre alte Mitarbeiter muss dreieinhalb Jahre ins Gefängnis, der 20 Jahre alte Mitarbeiter kam mit einer Bewährungsstrafe nach Jugendrecht davon. Bei dem Brand hatte es eine Verpuffung gegeben - es entstand ein Schaden von rund 1,4 Millionen Euro.

Großfeuer in Kiel zerstört Mehrfamilienhaus

Staatsanwaltschaft prüft Revision

Das Gericht blieb deutlich unter dem dem Strafantrag der Staatsanwaltschaft. Sie hatte für den Imbissbesitzer elf Jahre Gefängnis gefordert und will Revision prüfen. Staatsanwältin Kerstin Kuhlbrodt sagte: " Das Haus ist komplett abgebrannt. Alle Bewohner mussten sich neue Wohnungen suchen, sind nach wie vor belastet durch diese Tat. Und im Hinblick auf diese Folgen halte ich das Urteil für nicht angemessen."

Feuer war außer Kontrolle geraten

Der Imbiss befand sich im Erdgeschoss eines Mehrfamilienhauses. Durch die Explosion breiteten sich die Flammen damals schnell aus. Die Feuerwehr musste mehr als 20 Bewohner mit einer Drehleiter von ihren Balkonen retten. Dass niemand ums Leben kam, war für viele Anwohner in der Straße ein Wunder. Das Feuer geriet damals außer Kontrolle. Einige Bewohner hätten sich laut Anklage beinahe von den Balkonen in die Tiefe gestürzt. Die beiden Mitarbeiter des Imbissbesitzers wurden schwer verletzt.

Weitere Informationen

Prozess um Feuer-Nacht in Kiel gestartet

Nach dem Feuer in einem Mehrfamilienhaus im Juni stehen seit Donnerstag drei Männer vor Gericht. Die Feuerwehr hatte damals 30 Menschen erst im letzten Moment retten können. (17.12.2015) mehr

30 Menschen im Feuerkäfig: Anklage erhoben

Die Kieler Staatsanwaltschaft hat Anklage gegen drei mutmaßliche Brandstifter erhoben. Sie sollen für eine Horror-Nacht in der Landeshauptstadt verantwortlich sein. (20.10.2015) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 09.03.2016 | 12:00 Uhr