Stand: 20.02.2016 15:56 Uhr

Großeinsatz der Feuerwehr in Kiel

Mit einem Großaufgebot an Rettungskräften ist am Sonnabend die Kieler Feuerwehr zu einem Feuer in der Innenstadt ausgerückt. Der Brand war am Morgen in einer Wohnung in der Bergstraße ausgebrochen, direkt über einer Bar und in Nachbarschaft zu zahlreichen Clubs und Diskotheken. Nach Angaben der Feuerwehr wurden mindestens sechs Menschen verletzt, vier Personen mussten ins Krankenhaus gebracht werden. Die Löschmannschaften mussten sich über einen Hinterhof und mit Hilfe von Steckleitern zum Brand vorkämpfen.

Schlimmeres verhindert

Zwei Löschzüge der Berufsfeuerwehr Kiel und fünf freiwillige Wehren waren alarmiert worden. Die Flammen griffen noch auf eine zweite Wohnung über. "Durch den zügigen Einsatz konnten wir das Feuer dann aber doch schnell eindämmen," sagte Einsatzleiter Thomas Hinz von der Kieler Berufsfeuerwehr. Für die Löscharbeiten musste die Bergstraße gesperrt werden. Die Brandursache ist noch unklar.

Weitere Informationen
7 Bilder

Löscheinsatz in der Bergstraße

Bei einem Feuer in der Kieler Innenstadt sind am Morgen sechs Bewohner verletzt worden. Der Brand war in einem Wohnblock in der Bergstraße über einer Bar ausgebrochen. Bildergalerie

So ist die Feuerwehr im Land ausgerüstet

Schweres Gerät für schwere Einsätze. Die richtigen Fahrzeuge sind wichtig für eine effektive Arbeit und Brandbekämpfung der Feuerwehren im Land. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 20.02.2016 | 12:00 Uhr