Stand: 06.12.2017 20:17 Uhr

Für Toleranz: Elmshorn leuchtet am Nikolaustag

Elmshorn hat am Mittwochabend mit einem Lichtermeer ein Zeichen für Toleranz gesetzt. Nach Schätzung der Polizei kamen rund 700 Menschen zu der Kundgebung auf dem Lichtermarkt, um friedlich gegen Fremdenfeindlichkeit zu demonstrieren. Die meisten Teilnehmer leuchteten mit Handys, Taschenlampen oder Wunderkerzen. Jedes Licht sei ein Zeichen für Toleranz und Vielfalt, meinten die Veranstalter. Auch Verbände, Vereine, Parteien und Schulklassen beteiligten sich. Unter den Rednern der Kundgebung war auch Elmshorns Bürgervorsteher Karl Holbach. Er sprach sich ganz klar gegen Fremdenfeindlichkeit aus und betonte den Zusammenhalt Elmshorns gegen Fremdenhass.

Kundgebung am Elmshorner Lichtermarkt

Steinbach-Tweet sorgte bundesweit für Schlagzeilen

Hintergrund dieser Aktion ist ein Tweet der ehemaligen CDU-Abgeordneten Erika Steinbach im sozialen Netzwerk Twitter. Sie hatte vor Wochen abfällig über ein Werbeplakat des Marktes geschrieben, dass Deutschland seine Identität selbst zerstöre. Zusammen mit dem Text teilte sie ein Bild des Plakats, auf dem mit einem dunkelhäutigen Mädchen für den Lichtermarkt geworben wird. Die Stadt Elmshorn kritisierte das scharf. Es sei inakzeptabel, den Lichtermarkt für politische Stimmungsmache zu instrumentalisieren.

"Es geht darum, Menschen zu spalten"

Andreas Riedl von der Gewerkschaft ver.di sieht in solcher Hetze ein klares Ziel. "Es geht darum, Menschen zu spalten, niederzumachen und sich über sie zu stellen - und das muss endlich aufhören", meinte er am Rande der Kundgebung. Fröhlich und laut sangen die Menschen am Ende der Veranstaltung das Lied "Imagine" von John Lennon und hielten dabei Kerzen und ihre hell erleuchteten Handys in die Höhe.

Festus Anunike

Wie tolerant ist Elmshorn tatsächlich?

Schleswig-Holstein Magazin -

Wegen des Lichterfestes in Elmshorn gab es viel ausländerfeindliche Hetze im Netz. Der gebürtige Afrikaner Festus Anunike lebt seit sieben Jahren dort - Rassismus erlebt er kaum.

3,78 bei 46 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

 

Weitere Informationen
mit Video

Elmshorner von Steinbachs Hetze genervt

Elmshorns Lichtermarkt hat seine Pforten geöffnet - doch in diesem Jahr sorgte ein hetzender Tweet der Politikerin Erika Steinbach für Diskussionen. Was sagen Budenbesitzer und Besucher? mehr

02:29

Rechtsradikale Hetze gegen Lichtermarkt

27.11.2017 19:30 Uhr
Schleswig-Holstein Magazin

Der Lichtermarkt Elmshorn wirbt auf einem Plakat mit einem dunkelhäutigen Mädchen. Die ehemalige Bundestagsabgeordnete Steinbach hat das kritisiert - und eine Hasswelle losgetreten. Video (02:29 min)

Dieses Thema im Programm:

Schleswig-Holstein Magazin | 06.12.2017 | 19:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Schleswig-Holstein

03:21

Chorakademie tourt mit "glockenklarem Sopran"

15.12.2017 19:30 Uhr
Schleswig-Holstein Magazin
01:35

Traditionsschiffer: Einigung erzielt

15.12.2017 19:30 Uhr
Schleswig-Holstein Magazin
02:55

Landtag will Belegärzte unterstützen

15.12.2017 19:30 Uhr
Schleswig-Holstein Magazin