Stand: 25.01.2016 12:18 Uhr

Feuerwehr warnt vor gefährlichen Dämmstoffen

Bild vergrößern
Bei einem Feuer in Nortorf kann sich der Brand über die Außendämmung rasant ausbreiten.

Erst brannte nur ein Carport aus Holz - kurze Zeit später fing die Außenfassade des Reihenhauses Feuer. Schließlich griffen die Flammen auch auf das Nebengebäude über. So wie das Feuer in Nortorf (Kreis Rendsburg-Eckernförde) in der vergangenen Woche verlaufen viele Gebäudebrände. Grund für das schnelle Ausbreiten der Flammen ist häufig die brennbare Außendämmung aus Polystyrol.

Feuer kann überspringen

Zwei unbewohnbare Häuser, ein verletzter Feuerwehrmann nach dem Brand in Nortorf: "Soweit hätte es nicht kommen müssen", sagt Holger Bauer vom Landesfeuerwehrverband Schleswig-Holstein. Ohne die brennbare Außendämmung wäre der Brand nach seiner Ansicht vermutlich glimpflicher ausgegangen. "Das Problem mit vorgesetzter Außendämmung ist einfach die Gefahr des Feuerüberschlages. Der klassische Mülleimer, ein Carport, was brennt und wo Flammen dann auf die Fassade übergreifen. Und das hat zur Folge, dass das Feuer auf das komplette Gebäude übergreifen kann", so Bauer im Gespräch mit NDR 1 Welle Nord.

Polystyrol ist günstiger

Der Landesfeuerwehrverband fordert Nachbesserungen im Baurecht, um die Gefahren zu beseitigen. In den zuständigen Ministerien sei das Problem bekannt, konkrete Änderungen gebe es aber noch nicht, so Feuerwehrsprecher Bauer. Dabei gibt es Alternativen für die Fassadendämmung. Statt Polystyrol sollte nach Ansicht der Feuerwehr nicht brennbare Mineralwolle genommen werden. Doch die ist nach Angaben des Energiezentrums Schleswig-Holstein in Neumünster knapp 50 Prozent teurer als die herkömmliche Außendämmung.

Die Polystyrol-Platten werden direkt auf die alte Backsteinmauer geklebt und sollen die Wärme im Haus halten. Ihre graue Farbe geht auf beigemischtes Grafit zurück, das die Wärmedämmung verbessern soll. © © NDR/Güven Purtul, honorarfrei

Die Wärmedämmerung

45 Min -

Der billige Dämmstoff Polystyrol ist Deutschlands vermeintliche Wunderwaffe bei der Wärmedämmung. Wie sinnvoll ist es, Häuser mit aus Erdöl hergestelltem Plastik zu bekleben?

3,53 bei 178 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Download
Weitere Informationen
mit Video

Die Wärmedämmerung

16.11.2015 22:00 Uhr
45 Min

Der Dämmstoff Polystyrol soll Heizkosten deutlich senken. Wie gut ist seine Wärmedämmung wirklich? Und wie sieht es mit der Brandgefahr und der Umweltbilanz des Materials aus? mehr