Stand: 14.03.2016 20:38 Uhr

Experte bestätigt: Es sind "Selfie" und "Delfie"

Die beiden Delfine, die sich derzeit in der Kieler Förde tummeln, sind "Selfie" und "Delfie". Das hat der Heikendorfer Meereszoologe Boris Culik am Montag NDR 1 Welle Nord bestätigt. "Beide Delfine haben charakteristische Rückenfinnen. Der eine hat zwei helle Flecken an der Spitze der Rückenfinne und das andere Tier hat eine Kerbe auf der halben Höhe der Rückenfinne", sagte er bei einer Bootstour am Montag.

"Selfie" und "Delfie" zeigen sich in Kiel

Verspieltes Verhalten

Auch NDR Reporterin Andrea Ring war auf dem Boot dabei und kam "Selfie" und "Delfie" ganz nah. Die Tiere waren verspielt, kamen immer wieder ganz nah an das Boot heran und tauchten darunter hindurch. Culik schätzt die Länge der Delfine auf drei bis dreieinhalb Meter.

Heringszeit lockt

Bereits am Sonnabend wurden die Tiere mehrfach in der Kieler Förde gesichtet - von einer Taucherin und der Besatzung des Schleppers "NOK 1". Dass die Delfine zurzeit in der Kieler Förde unterwegs sind, hat laut Culik auch damit zu tun, dass gerade Heringszeit ist. Diese Fische gehören zu den Lieblingsspeisen der Delfine. Ob die beiden ein Paar sind, ist unklar. Laut Culik könnte es sich auch um zwei männliche oder weibliche Jungtiere handeln.

Weitere Informationen

Seemann filmt Delfine in der Kieler Förde

Taucher und die Besatzung eines Schleppers haben zwei Delfine in der Kieler Förde gesehen. Handelt es sich um "Selfie" und "Delfie", die in Flensburg beobachtet wurden? mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Von Binnenland und Waterkant | 14.03.2016 | 20:05 Uhr

Mehr Nachrichten aus Schleswig-Holstein

02:17 min

Landtag beschließt Gesetz für mehr Klimaschutz

24.02.2017 19:30 Uhr
Schleswig-Holstein Magazin
01:19 min

Parteien "schockiert" über Medikamentenversuche

24.02.2017 19:30 Uhr
Schleswig-Holstein Magazin
02:32 min

Kommt die "Landshut" nach Flensburg?

24.02.2017 19:30 Uhr
Schleswig-Holstein Magazin