Stand: 29.01.2016 16:19 Uhr

Dithmarschenbus: Neuer Betreiber - neue Wagen

Die Niederflurbusse ermöglichen ein leichtees Einsteigen.

Seit Anfang des Jahres betreibt eine Tochterfirma der Deutschen Bahn den Busverkehr im Kreis Dithmarschen. Am Freitag hat die DB Regio Bus Nord die neuen Busse vorgestellt. Die Fahrzeuge mit einem Einstieg auf Bordsteinhöhe sind vor allem für Menschen mit Gehbehinderungen und für Eltern mit Kinderwagen praktisch, weil sie leichter einsteigen können. Das Unternehmen will etwa drei Millionen Euro für 30 neue Busse ausgeben.

Handy-App sagt, ob Bus pünktlich ist

Außerdem gibt es ein neues Leitsystem, mit dem Kunden auf ihrem Handy per App sehen können, ob ihr Bus pünktlich kommt. "Wir hoffen, damit mehr Dithmarscher, ob jung oder alt, von Bus und Bahn zu überzeugen", sagte Landrat Jörn Klimant am Freitag in Heide. Der Vertrag mit dem Kreis Dithmarschen läuft bis 2025. In dieser Zeit sollen die Fahrpläne und zum Teil auch die Buslinien dem Bedarf der Menschen angepasst werden.

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 29.01.2016 | 16:30 Uhr